Handball – Rheinlandliga Frauen: VfL – HSG Mertesdorf-Ruwertal 20:24

Veröffentlicht am 16. April 2018 von wwa

HAMM – VfL Hamm – Handball – Rheinlandliga Frauen: VfL – HSG Mertesdorf-Ruwertal 20:24 (10:13) – Pech im Abschluss verhindert Punkte des VfL Hamm – Erneut mussten die Damen des VfL mit dünner Personaldecke antreten und nach den zuletzt deutlichen Niederlagen gegen die beiden Top-Teams der Liga wollte man sich zumindest rehabilitieren. Dies gelang auch. Zwar gönnte man sich immer wieder Auszeiten, in denen die Gäste bis auf fünf Tore davonziehen konnten, aber immer wieder kämpften sich die Mädels von der Sieg heran. Eine große Rolle spielte dabei Torfrau Alina Triebsch. Selbst übermotivierter Einsatz der Gäste im Kreis gegen die hämmscher Torfrau hinderte sie nicht daran, mehrfach mit sehenswerten Paraden zu überzeugen. Die Vorgabe des Trainers, mehr Tempo zu gehen, wurde deutlich besser umgesetzt, als zuletzt und so stand es in der 56. Minute nur 20:21 für die Damen aus dem Ruwertal. In der Schlussphase traf die Heimmannschaft aber zu viele falsche Entscheidungen und so musste man sich letztlich geschlagen geben.

„Am Schluss waren wir überhastet, aber letztlich resultiert diese Niederlage aus unserem unglaublichen Abschlusspech. Alle fünf Siebenmeter haben wir vergeben und bei fünf Postentreffern habe ich aufgehört zu zählen. Heute war mehr drin. Dennoch muss ich meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, denn sie hat nie aufgegeben und eine ganz starke kämpferische Leistung gezeigt“, fasste Trainer Niko Langenbach die Leistung seiner Mannschaft zusammen. Es spielten: Alina Triebsch (Tor), Stephanie Land (5), Nadine Schnare (10), Leonie Ließfeld (1), Lisa Flender (1), Angelika Isgejm (1), Laura Schmitz (2), Sophia Kaiser, Shalini Rötzel. (Vereinsbericht) Foto: Privat