Karlheinz Bachmann ist neuer Vorsitzender des Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG)

Veröffentlicht am 11. April 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – Karlheinz Bachmann ist neuer Vorsitzender des Altenkirchener Sportgemeinschaft (ASG) – Karlheinz Bachmann löste Klaus Schneider als Vorsitzender der ASG Altenkirchen ab. Gut vorbereitet und aufgestellt ging die ASG Altenkirchen in ihre Jahreshauptversammlung 2018. Der kleine Saal in der Stadthalle Altenkirchen war voll, Stühle mussten nachgestellt werden. Außer dem Wechsel im Vorstand stand nichts Außergewöhnliches auf der Tagesordnung. Auch die viele Ehrungen hatten nicht sonderlich viele Betroffene zur Teilnahme angesprochen. Der Abschied von Klaus Schneider und die Begrüßung von Karlheinz Bachmann war augenscheinlich der Grund des guten Teilnehmerfeldes. Wann hat man schon einmal die Gelegenheit sich bei einem engagierten und hoch verdienten Ehrenamtler zu bedanken, wenn nicht auf der Jahresversammlung. Klaus Schneider stieg mit der allgemeinen Begrüßung und dem Gedenken an die jüngst verstorbenen Mitglieder, unter ihnen Günther Spahr und Herbert Rogalski, ein und zog mit seinem Rückblick einen großen Kreis um seine langjährige Tätigkeit im Vorstand. Ausführlich behandelte er dabei das zurückliegende Jahr mit seinen großen Ereignissen. Ihm folgten die Vertreter der einzelnen Abteilungen mit ihren sachlich, sportlich bezogenen Jahresberichten. Zu ihnen gehörten: Basketball; Budosport; Fußball; Handball; Tennis; Tischtennis; Breitensport mit Gymnastik, Leichtathletik, Turnen, Schwimmen und Reha-Sport und letztlich der neuen Abteilung, der Skater- und Tänzergruppe. Kassierer Jürgen Hees stellte ein letztes Mal die Kassenbilanz vor. Auch er beendete seine Zeit als Ehrenamtler. Nadine Heidepeter verlas das Kassenprüfungsprotokoll, beantragte die Entlastung des Vorstandes mit einstimmigem Erfolg.

Gemeinsam nahmen die Vorstandsmitglieder einige Ehrungen vor. Zur Ehrung für 25jährige Mitgliedschaft standen an: Helmut Brücker, Christoph Cousin, Robin Cousin, Natalie Hees, Nicolai Hees, Janina Heinemann, Mareike Henrich, Jürgen Korte, Hans-Theo Macke, Erhard Meutsch, Verena Müller, Helma Radermacher, Jessica Sauer, Christina-Maria Schmidt, Thekla-Patricia Schmidt, Maik Vissa, Marius Wegener, Jörg Weißgerber und Inge Wiedenhöfer-Becker. Für 40jährige Mitgliedschaft: Uwe Asbach, Achim Birk, Renate Demmer, Jürgen Hees, Hartwig Hommer, Matthias Immer, Doris Schmitz, Axel Seeger und Peter Steinstraß.

Die bronzene Ehrennadel für zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit erhielten: Dieter Bernhardt, Natalie Blum und Klaus-Peter Koch. Die silberne Ehrennadel für 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit erhielten: Christine Grabowsky, Edgar Hachenberg und Jürgen Janke. Die goldene Ehrennadel für 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit erhielten: Erhard Hausmann, Stefan Kunz, Marlies Nolden und Ralf Schumacher. Ehrenmitglieder wurden Ulf Imhäuser, Jürgen Krah, Paul Langenbach, Rosa Weiss und Ursula Wolf. Im Zusammenhang mit der Ehrung wurde die Neufassung der Ehrenordnung einstimmig beschlossen.

Die Ära Klaus Schneider hatte somit ihr Ende gefunden. Der seinerseits übernahm die Versammlungsleitung zur Findung eines neuen Vorsitzenden und schlug Karlheinz Bachmann vor, der die zurückliegenden zwei Jahre von Schneider bereits auf dieses Amt vorbereitet wurde. Die Wahl erfolgte erwartungsgemäß einstimmig. Bachmann übernahm die Versammlungsleitung mit dem Rest der Neuwahlen, die durchweg einstimmig erfolgten. Stellvertretender Vorsitzender wurde Thomas Düber, Schatzmeister (Kassierer) Martin Heermann, Stellvertreter Frank Matzey, Geschäftsführer Walter Schütz, Stellvertreter Andrey Schalk, Referent für Pressearbeit Helge Vogt, Stellvertreter Yannic Diels. Kassenprüfer sind Friedhelm Hermes und Jörg Röttgen.

Schneider dankte nochmals allen die ihn bei seiner Tätigkeit unterstützten und überreichte Bachmann einen eigens angefertigten Staffelstab. Der Seinerseits überreichte Schneider und Hees kleine Dankeschöngeschenke. (wwa) Fotos: Wachow