SSV95 Wissen – SV Urmitz II 17:27

Veröffentlicht am 29. März 2018 von wwa

WISSEN – Handball: SSV95 Wissen – Herren kassieren bittere Heimklatsche – SSV95 Wissen – SV Urmitz II 17:27 (7:15) – Nach einer guten Trainingswoche stand am Samstag, 24. März, in der Wissener Konrad-Adenauer Halle ein Kellerduell auf dem Programm. Die Reserve des SV Urmitz reiste, Platz 7 belegend, mit bislang 10 erspielten Punkten an. Der SSV rangierte mit deren vier Punkten auf dem aktuell neunten Rang der Tabelle und war gewillt, das Punktekonto zu erhöhen.

Gleich zu Beginn der Partie sollte sich aber wieder das aus den letzten Wochen gewohnte Bild zeigen. In der defensiven 6:0-Abwehr eigentlich gut stehend, konnten die Angriffe des SV Urmitz gut abgewehrt werden und auch das Umschaltspiel funktionierte deutlich besser als in den vorherigen Spielen. Leider jedoch war in diesen Spielsituationen die Hektik, die der SSV auf die Platte brachte, ein schlechter Berater. Die Bälle wurden nicht mit Ruhe und Übersicht durchgespielt sondern es wurde versucht mit dem Kopf durch die Wand zu kommen. So kam es zu leichten technischen Fehlern aber auch schlechten Würfen auf das Tor des SV. Im gebundenen Spiel taten sich die Gastgeber erneut schwer und fanden kein richtiges Mittel. Auf der anderen Seite kam in dieser Phase des Spiels erschwerend hinzu, dass es nach langem Dagegenhalten nicht selten der letzte Pass war, den die Gäste in der Lage waren an den freien Mitspieler weiterzuleiten. So konnte unter anderem der Kreisläufer in Szene gesetzt werden. Bis zum Stand von 5:6 nach rund 15 Minuten war das Spiel dennoch offen. Danach stellten die Gäste ihrer Abwehr, die zu Beginn defensiv blieb, ein wenig offensiver auf. Statt mit Überzeugung und Schwung in die sich nun bietenden Räume zu gehen, ließ sich der SSV-Angriff verunsichern. Der eigentlich sichere Pass zum Mitspieler kam nicht mehr an oder aber es wurden einfache technische Fehler gemacht. Die Urmitzer schalteten nach gewonnenem Ballrecht schnell um und konnten das mangelhafte Rückzugsverhalten des SSV ausnutzen. Mit einem 9:2-Lauf bis zur Pause gelang es ihnen bereits sich vorentscheidend auf 7:15 abzusetzen.

In der Halbzeit wurde klar besprochen, dass das Mindestziel sein müsse, die zweite Spielhälfte zu gewinnen und dabei allen Spielern ihre Spielanteile zu gewähren. Zwar gelang dem SSV der erste Treffer des zweiten Spielabschnitts, dann zwar es wieder der SV, dem drei Treffer in Folge gelangen (8:18). Diesen herben Dämpfer konnten die Gastgeber nicht wirklich verkraften und kamen im Laufe der zweiten Halbzeit nicht mehr weniger als bis auf 7 Tore an Urmitz heran. Für die verbleibenden drei Saisonspiele, eines in Urmitz und noch zwei gegen den direkten Konkurrenten TV Güls II, geht es vor allem darum, die unruhige Saison anständig zum Ende zu bringen und dabei stets als geschlossenes Team und Mannschaft aufzutreten.

Es spielten: Kilian – Gräber (1), Schneider, C. Hombach (2), Brenner (4), Pfeifer, Nickel, J. Rödder (1), Flender, Orthey (1), P. Hombach (6/3), Diederich (1), Henseler (1), Demmer.

 

Foto: „Auch, wenn es manchmal nicht leichtfällt, sind und bleiben die Herren eine Mannschaft die zusammenhält – sie gewinnen und verlieren als Team!“