Jugendliche installieren Lampen und Elektro-Schaltungen

Veröffentlicht am 22. März 2018 von wwa

NEUWIED – Jugendliche installieren Lampen und Elektro-Schaltungen Zusammen mit der Uni Koblenz veranstaltete das Neuwieder Kinder- und Jugendbüro ein zweitägiges Elektronik-Camp für Kinder von zehn bis 14 Jahren im Stadtteil Irlich. Dabei stellt die Robert-Krups-Schule freundlicherweise für die Aktion Ihre Räumlichkeiten zu Verfügung.

Zunächst gestaltete jeder der 15 Teilnehmer einen „Heißen Draht“, ein Geschicklichkeitsspiel, bei dem ein unterbrochener Stromkreis gebaut wird. Ziel ist es eine Drahtöse um einen gebogenen Draht zu führen, dessen Enden an eine Spannungsquelle angeschlossen wurden, ohne den Draht zu berühren. Bei einem Kontakt wird der Stromkreis geschlossen, was sowohl ein akustisches Signal auslöst wie auch ein Lämpchen zum Leuchten bringt.

Warm geworden mit der Elektrotechnik ging es dann für die Jugendlichen ans eigenständige Tüfteln. Im „Haus der 1.000 Möglichkeiten“ konnte jeder seine Räume planen, möblieren und in diesen anschließend LED-Lampen installieren und die dafür notwendige Einzel- und Wechselschaltungen konstruieren. Hochmotiviert wurde so lange ausprobiert, bis auch die letzte Lampe brannte.