VfL Hamm – Handball – Rheinlandliga Frauen

Veröffentlicht am 20. März 2018 von wwa

HAMM – VfL Hamm – Handball – Rheinlandliga Frauen: TuS Bannberscheid – VfL Hamm 31:15 – Rheinlandliga Frauen: TV Engers – VfL Hamm 44:18 – Ohne zehn mussten die Mädels von der Sieg die Spiele beim Ersten und Zweiten bestreiten. Wie schon in der gesamten Rückrunde mussten auch in diesen beiden Spielen zahlreiche Spielerinnen ersetzt werden. Die A-Jugendliche Sophia Kaiser musste fast über die ganze Einsatzzeit ran und die B-Jugendlichen Celina Gehrsitz und Madeleine Schütz haben erstmals Meisterschaftsspiel bei den Seniorinnen bestritten.

Die Spiele verliefen ähnlich. Viel zu häufig wurde nicht sauber abgeschlossen und so ermöglichte man dem Gegner einfache Tore durch Tempogegenstöße. Im Angriff blieben die Hämmscherinnen zu harmlos: zu viele Querbewegungen, zu wenig Druck, zu wenig Laufbereitschaft und fast kein Stoßen machten es Engers und Bannberscheid einfach in einer sicheren 6-0-Abwehr zu warten, bis letztlich ein Fehler gemacht wurde. Im gebundenen Spiel Stand die unerfahrene Abwehr gegen die Topteams der Liga ordentlich, aber das Rückzugsverhalten bei Tempogegenstößen ließ zu wünschen übrig.

„Die Ergebnisse waren zu erwarten, kein Team der Liga kann den Ausfall von zehn Spielerinnen kompensieren. Die Stimmung war deshalb auch positiv. Was aber wirklich stört ist, dass wir seit Wochen darüber reden, was wir in unserem Spiel verbessern müssen, aber nichts umgesetzt wird,“ fasste Trainer Niko Langenbach die Spiele zusammen, „danke auch unsere Jugendspielerinnen. Nach den Osterferien sollte unser Kader wieder größer sein und wir werden alles daransetzen, nicht punktlos zu bleiben“.