LandFrauen Bezirk Altenkirchen erleben virtuellen Stadtführung

Veröffentlicht am 7. März 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN/EICHELHARDT – Kartoffelsuppe und Stadtgeschichte – Die LandFrauen Bezirk Altenkirchen hatten zu einer virtuellen Stadtführung eingeladen. Im Rahmen des 90. Geburtstages der LandFrauen im Kreis Altenkirchen gibt es über das ganze Jahr 2018 hinweg verschiedene Jubiläums-Veranstaltungen. Den Auftakt machte der Bezirk Altenkirchen mit einer Einladung zu einer virtuellen Stadtführung. Angesichts der eisigen Temperaturen draußen waren die Gäste froh, im wohlig warmen Dorfgemeinschaftshaus in Eichelhardt den Ausführungen von Stadtführerin Doris Enders folgen zu können.

Doris Enders berichtete zuerst über die Anfänge der Stadtführungen in Altenkirchen. Das Hauptaugenmerk galt dem Sammeln von Informationen und Geschichten, die in keinem Geschichtsbuch zu finden waren. Da Altenkirchen mehrfach durch Feuer und Krieg zerstört worden war, gibt es kein zusammenhängendes Ensemble, wie z.B. den Marktplatz in Hachenburg, mehr. Es galt und gilt vielmehr, die versteckten Zeitzeugen der Geschichte Altenkirchen aufzufinden.

In ihrem einstündigen Diavortrag führte Frau Enders die anwesenden Frauen und zwei Männer virtuell vom Rathaus über die Hochstraße und die ehemalige Wilhelmstraße, heutige Fußgängerzone, hinunter. Zu jedem Bild gab es etwas zu erzählen und die Besucher beteiligten sich rege mit Anmerkungen und persönlichen Erlebnissen.

Die Vorsitzende des LandFrauenbezirkes Altenkirchen, Bärbel Schneider, bedankte sich herzlich für den kurzweiligen und informativen Vortrag. Anschließend wurden bei leckerer Kartoffel- und Gyrossuppe viele Erinnerungen ausgetauscht. Zum Schluss wies Bärbel Schneider auf die verschiedenen Ausflugsfahrten des Bezirkes Altenkirchen hin und lud Alle zur großen Jubiläumsveranstaltung der Landfrauen “90 Jahre Hand in Hand“, dem Familientag am 11. März im Kulturwerk in Wissen ein.