Handball: SV Untermosel – SSV95 Wissen 28:20

Veröffentlicht am 5. März 2018 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen – Tabellenführer Untermosel siegt souverän – SV Untermosel – SSV95 Wissen 28:20 (14:9) – Am Samstagabend stand das Spiel der Herren gegen den Tabellenführer SV Untermosel in Kobern-Gondorf auf dem Plan. Der Mannschaft stand kein leichtes Spiel bevor, trotz allem wollte man sich den Spaß am Handball nicht nehmen lassen. Ziel war es, die mannschaftliche Geschlossenheit und Diszipliniertheit vom vorherigen Wochenende erneut umzusetzen und den Klassenprimus so lange wie möglich ärgern zu können. In einem sehr körperbetonten Spiel unterlag das Team von Trainer Steffen Schmidt am Ende mit 28:20.

Der SSV begann mit einer 6:0 Deckung in der Abwehr, die jedoch zu Beginn in ihrer Geschlossenheit wackelte, sodass der Gegner die Lücken und die anfangs fehlende Aggressivität ausnutzte. Im Angriff konnte sich die Mannschaft einige Chancen erarbeiten, die jedoch zum Teil durch mangelnde Konzentration nicht in Toren umgesetzt werden konnten. Somit ergab sich ein früher 2-3 Tore Rückstand, der trotz verbesserter Stabilität in der Abwehr bis zur Halbzeit nicht mehr aufgeholt werden konnte. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit wussten die Gastgeber ihre Führung durch gute Kombinationen auszubauen. Mit einem Halbzeitstand von 14:9 ging es in die Kabine.

Trotz des Rückstandes wollte man die zweite Halbzeit neu und offen gestalten. Dabei sollte in der Abwehr durch schnelleres Verschieben wieder mehr Zugriff auf die gut in die Nahtstellen der SSV-Defensive stoßenden Spieler gewonnen werden.

Nach der Pause stand die Deckung deutlich stabiler, im Angriff tat man sich jedoch immer schwerer. Grund dafür war die fehlende Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe und auch die zu geringe Leidenschaft, zum Torerfolg kommen zu wollen. Dies verunsicherte den recht dünn besetzten Rückraum des SSV zusehends, was in leichtfertigen Ballverlusten resultierte. Äußerst ärgerlich dabei, dass der Trainer genau hierauf hingewiesen hatte, dass es besonders wichtig sein würde über die gesamte Spielzeit hinweg diszipliniert zu bleiben und solche Fehler zu vermeiden. Wenn Bälle „weggeworfen“ wurden, stimmte auch die Einstellung nicht zu 100%, da die anderen Mannschaftskollegen nicht mit vollem Tempo in die Verteidigung zurückeilten, um die gut vorgetragenen Tempogegenstößen des SV Untermosel noch unterbinden zu können. So gab der SSV bereits in der Mitte des zweiten Spielabschnitts alle Möglichkeiten aus der Hand, die Gastgeber nochmals zu ärgern, geschweige denn das Spiel noch einmal spannend gestalten zu können. Der SVU nutzte dies und baute seinen Vorsprung weiter auf bis zu 11 Tore aus. In den letzten 10 Minuten gelang es dem SSV den Rückstand zu verringern, indem die Fehler im Angriff nach einer beherzten Auszeit-Ansprache durch den SSV-Coach wieder stark abnahmen. Somit konnten die Gastgeber wieder in den gebundenen Spielaufbau gezwungen werden, gegen den die Wissener Abwehr gut gegen zu halten wusste. Letztendlich profitierte der Angriff dann von einigen Wechseln beim Gastgeber und zeigte nun mehr Entschlossenheit im Torabschluss. Mit Schlusspfiff stand schließlich ein Endergebnis von 28:20 auf der Anzeigetafel.

Trotz der Niederlage stehen die Spiele, in denen sich der SSV mit Gegnern auf Augenhöhe messen wird noch aus – dann gilt es! Es spielten: Kilian – C. Hombach (8/3), Heidrich (2), Brenner (1), Pfeifer (1), Nickel, Bender, Weib, Orthey, P. Hombach, Diederich, M. Henseler (2), Demmer (4), M. Rödder (2). (Vereinsbericht)