10. Internationales Drum & Percussion Festival mit Jubiläumsprogramm

Veröffentlicht am 5. März 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – 10. Internationales Drum & Percussion Festival mit Jubiläumsprogramm – TAIKO MIYABI Japanisches Taiko Ensemble gastiert am Donnerstag, 12. April ab 20:00 Uhr in der Stadthalle Altenkirchen. Das japanische Musikensemble TAIKO MIYABI präsentiert die faszinierende, traditionelle Kunst des japanischen Trommelns „TAIKO“. Die Energie, Ästhetik und die kräftigen Rhythmen und Klänge, die die Künstlerinnen beim leidenschaftlichen Spiel auf den imposanten Holztrommeln versprühen, lässt sofort die unbändige Kraft und Freude des Taiko spürbar werden.

TAIKO bedeutet große Trommel und hat seinen Ursprung in der japanischen Mythologie und Religion, in der man glaubte, durch das Trommeln die Götter kontaktieren und beeinflussen zu können. In Japan ist das Trommeln der Taiko auch heute noch bei zahlreichen Volksfesten und religiösen Ritualen nicht wegzudenken.

Marcel van Cleef – Drums: „Ausnahmezustand für alle Trommlerfantasien! Marcel van Cleef durchbricht mit seinem Konzept jegliche Rituale und Dogmen. Dies tut er nicht mit rebellischem Muskelspiel, sondern mit radikalem Feingefühl für die Sinnlichkeit seiner grenzenlosen Musikwelt. Seine hohe Spieltechnik verschlägt einem den Atem, doch was ihn besonders auszeichnet, sind die musikalischen Visionen, die er mit einem hochgradig spannenden Hybrid-Percussion-Drumset zum Leben erweckt.

MUSICENSEMBLE OF BENARES: Bei dieser Form der indischen Rhythmen den „Talas“ erleben wir ein Zusammenspiel, einen Dialog zwischen den traditionellen Instrumenten Tabla, Baya und Daina, sowie dem indischen Tanz Kathak und schnell gesprochenen Silben. Es entstehen reglerechte „fights“, die durchaus RAP Charakter haben.

Mareike Wiening – Jazz Drums: Mareike Wiening studierte Jazz-Schlagzeug an den Hochschulen in Mannheim, Kopenhagen und New York. 2012 erhielt sie ein zweijähriges Vollstipendium des DAAD um ihren Master of Music an der New York University zu absolvieren. Sie ist mehrfache Preisträgerin bei verschiedenen Wettbewerben und ehemaliges Mitglied des Bundesjugendjazzorchester (BuJazzO) und der Schweizer Förderpreisband „Generations 2010“, die von Adrian Mears geleitet wurde.

Martin Verdonk – Percussion: Martin Verdonk wurde 1959 in Curacao geboren. Als Allround-Percussionist arbeitete er mit vielen der führenden Bands und Künstler in den Niederlanden und spielte als Gast bei folgenden internationalen Künstlern: Steve Winwood, Lionel Richie, Chaka Khan, George Benson, Donna Sommer und vielen mehr. Martin Verdonk unterrichtet am World Music Department des Rotterdamer Konservatoriums und ist regelmäßig Gastdozent an der ArtEZ Popacademy in Enschede. 2014 erhielt er vom Präsidenten von Curacao einen Preis für sein Lebenswerk!

Markus Czenia – Drum: Der Octopus ist wieder unterwegs: Markus Czenia zählt zu den außergewöhnlichsten Schlagzeugern Deutschlands. Markus Czenia braucht keine Band. Markus Czenia ist ein Storyteller – ein Schlagzeugsolist, der das Publikum mit spannenden Geschichten seines  rhythmischen Klangkosmos‘ verzaubert. Seine Auftritte sind wie Hörspiele von großer musikalischer Erzählkunst und Virtuosität.

Stefan Dörsing – Beatboxing: Er ist Poetry Slammer, Veranstalter & Beatboxer. 2011 & 2012 wurde er deutschsprachiger Vize-Meister im Poetry Slam. 2015 erhielt er den Martha-Saalfeld-Förderpreis und 2016 organisierte er die hessische Landesmeisterschaft im Poetry Slam. Seit 2017 studiert Stefan an der THM Gießen Eventmanagement.

Saman Dawood – Beatboxing: Saman Dawood, Jahrgang 1987, geboren in Simmern Hunsrück (abstammend aus dem Irak) hat sein Talent mit circa 16 Jahren entdeckt. Als er mit 17 Jahren seinen ersten Auftritt hatte, sprach sich dies schnell herum. Im Jahr 2008 gewann er beim Musiksender VIVA in der Sendung VIVA Live einen Contest. 2009 schaffte er es sogar bei „Das Supertalent“ von über 37.000 Bewerbern unter die besten 50. Seitdem hat Saman D. sowohl auf kleinen als auch auf großen Bühnen überall in Deutschland seine Auftritte.