Wissener Bogenschützen erfolgreich bei der Europameisterschaft in Ungarn

Veröffentlicht am 27. Februar 2018 von wwa

WISSEN – Wissener Bogenschützen erfolgreich bei der Europameisterschaft in Ungarn – Vier Bogenschützen des Wissener SV machten sich auf den Weg nach Budapest um an der Europameisterschaft in der Halle teilzunehmen. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. In der Halle C des Expo-Geländes in Budapest trafen sich über 500 Schützen aus 24 Nationen um in 70 verschiedenen Stilarten ihre Meister auszuschießen.

In vier Gruppen, verteilt auf 120 Meter Schießlinie und 64 Scheiben kämpften die Schützen drei Tage lang um die Titel. Es galt zwei Standard-Runden zu je 60 Pfeilen auf 20 Yard ins Ziel zu bringen und eine Flint-Runde mit sechs unterschiedlichen Distanzen von 20 Feed bis 30 Yard zu absolvieren.

In der Klasse VMLB Veteran männlich Langbogen gingen 7 Schützen an den Start und Ernst Josef Karlowsky von der SG Altenkirchen belegte den 4. Rang.

Günter Knall musste am dritten Tag leider abbrechen und seinen acht Mitstreitern in der Klasse VMBBR Veteran männlich Bare Bow Recurve den Vortritt lassen. 30 Teilnehmer wollten den Titel in der Klasse AMBHR Erwachsen männlich Bowhunter Recurve erringen. Klaus Frühling, der bereits bei den Weltmeisterschaften im vergangenen Jahr erfolgreich war, belegte am Ende Platz 4 bei einer sehr starken Konkurenz. Wie schon im letzten Jahr auf der Weltmeisterschaft, musste Gabriele Dehn ihrer Konkurrentin aus Italien den Vortritt lassen und erreichte in der Klasse VFBBR die Silbermedaille. Der Wissener Schützenverein beglückwünschte alle Schützinnen und Schützen zu den errungenen Erfolgen auf internationalem Parkett.