Handball Herren: SSV95 Wissen – TV Bassenheim II 24:22

Veröffentlicht am 26. Februar 2018 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen – Heimsieg für den SSV95 Wissen – SSV95 Wissen – TV Bassenheim II 24:22 (12:12) – Nach einer langen Serie von zum Teil hart umkämpften aber auch verdienten Niederlagen nach schwächeren Spielen gelang es der Herrenmannschaft des SSV95 Wissen, den TV Bassenheim II vor heimischem Publikum zu schlagen.

In einer spielerisch ordentlichen ersten Halbzeit gelang es dem Gastgeber dank einer starken 6:0 Abwehr und schnellem Umschaltverhalten lange eine 2 Tore Führung aufrecht zu halten. Bei Angriffen im gebundenen Spiel gelang es durch einfache Spielzüge immer dann in gute Wurfpositionen zu gelangen, wenn der Rückraum mit viel Druck auf die Abwehr zuging. Die Führung musste jedoch kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit einem Unentschieden weichen. Dies geschah auf Grund mehrerer technischer Unsicherheiten im Angriff und zeitgleich gelang es auch der Abwehr nicht mehr, dem Spiel den eigenen Stempel aufzudrücken. Zu schnell gelang es dem Bassenheimer Rückraum, zum Torabschluss zu kommen, die Arme zum Blocken nicht oben waren und stattdessen teilweise hängen gelassen wurden.

In der Kabine war aus Sicht des reaktivierten Trainers Steffen Schmidt, der das Amt nach kurzfristigem Rücktritt von Matthias Gräber erst am Dienstag wieder übernommen hatte, alles soweit in Ordnung. Dies war vor allem deshalb der Fall, da für ihn der Spaß am Spiel sowie der Zusammenhalt der Mannschaft im Vordergrund standen. Mit frischem Wind ging es aus der Kabine.

Der zweite Abschnitt des Spiels war lange sehr ausgeglichen. Die Leichtigkeit, die der Angriff in der ersten Hälfte noch vermittelte war nicht mehr wirklich zu sehen. Die vorgetragenen Spielzüge dauerte immer länger wurden nicht selten von guten Einzelaktionen in Tore umgemünzt. Die Abwehr nahm den Kampf voll an und war in der Lage die Abwehrleistung zu steigern. Immer wieder gelang es dann, durch temporeiches Spiel aus gewonnenen Bälle Profit zu schlagen. Weiterhin war es auffällig, dass die Spieler des SSV jederzeit wach waren. Trotz glückloser Würfe gelang es, Abpraller zu sichern. Bei einer solchen Aktion verletzte sich Andreas Löhmann leider am Knöchel und konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Durch eine kämpferisch starke Leistung gelang es dem SSV kurz vor Schluss, das Spiel wieder an sich zu reißen und mehr oder weniger souverän runter zu spielen. Im Groß und Ganzen kann man auf jeden Fall sagen, dass das Ziel des Trainers, als Mannschaft zu agieren und zusammen zu kämpfen, auf jeden Fall umgesetzt wurde. Das dabei ein Sieg heraussprang freute und erleichterte alle Spieler ungemein.

Es spielten: Kilian, Stiewe – Schneider, C. Hombach (7/2), Heidrich (2), Pfeifer (1), Nickel, Bender (2), Weib (1), Orthey (1), P. Hombach (3), Diederich (3), Löhmann (1), M. Rödder (3).

Das nächste Heimspiel findet am 17. 03. um 19:00 Uhr gegen den SF 09 Puderbach statt, nachdem am 03.03. dem Tabellenführer SV Untermosel und am 10.03. der HSG aus Sinzig/Remagen/Ahrweiler ein hoffentlich erfolgreiche Besuche abgestattet werden. (Vereinsbericht)

Foto: Herren: „Oftmals gelang es, die Kreisläufer; hier Florian Heidrich; gut in Szene zu setzen.“