Seniorenakademie Horhausen feiert im KDH Karneval mit Freunden

Veröffentlicht am 13. Februar 2018 von wwa

HORHAUSEN – Seniorenakademie Horhausen feiert im KDH Karneval mit Freunden – Mit Helau und Alaaf begrüßten Maria Buhr Ingrid Heller die Senioren sowie ihre Gäste, Horser Sitzungspräsident „Bäckermeister“ Michael Müller und Obermöhne Renate Margenfeld-Müller. Im lockeren Auftakt gab es zum duftenden Kaffee den traditionellen Berliner. Kaum war der letzte Bissen verspeist, der letzte Schluck Kaffee die Kehle herunter gelaufen, legten die Senioren los. Maria Buhr stieg in die Bütt und verkündete die Geschichte vom armen Engel. Käthe Stopperich und Margret Reuter traten als Bärbel und Oma auf, Michael Reuter sang im Nachgang das Lied vom Kabeljau und Obermöhne Renate erzählte als „Ön Mädche us Hof on de Bütt“. Die Vorträge wurde während und zwischendurch musikalisch von Musikus Dieter bergleitet. Schließlich rückte die KG Horhausen mit den Minifunken an und die Lütten tanzten begeistert vor den Omas und Opas. Die Gedanken einer Kirchgängerin präsentierte Helmut Schmidt aus Güllesheim und erhielt allgemeine Bestätigung durch aufbrandenden Applaus. Im nächsten Auftritt standen die Horser Supergirls der KG Horhausen auf der Bühne und ließen die Beine nur so fliegen. Über die Geschichte 60 Jahre Horser Karneval wusste der Sitzungspräsident etwas zu erzählen. Wie weit sich in den zurückliegenden Jahren der Gardetanz verändert hat zeigte die Jugendgarde der KG Horhausen. Als Spiel mit besonderem Hintergrund stiegen Elfriede Momm als Fotograf und Ingrid Heller als Hausfrau in die Bütt. Die Hausfrau wollte spezielle Fotos von sich, die Fotografin war von Hundefotos ausgegangen und suchte verzweifelt die beiden Möpse. Musikalisch ließ Elfriede Momm mit gängigen Karnevalsliedern den Nachmittag ausklingen. (wwa) Fotos: Renate Wachow