Prinz Marco I. und Gefolge besuchen Lebenshilfe

Veröffentlicht am 13. Februar 2018 von wwa

STECKENSTEIN – Prinz Marco I. und Gefolge besuchen Lebenshilfe – Wie immer war die Freude riesengroß, als die Karnevalsgesellschaft Wissen ihre Aufwartung bei der Lebenshilfe in Steckenstein machte. Doch zuvor hatte man Station in einem örtlichen Gasthaus gemacht, wo die Wirtin, einer langen Tradition folgend, einen kräftigen Eintopf für die ganze Busladung Wissener Jecken spendierte. Schon lange vor dem Eintreffen Seiner Tollität, Prinz Marco I. und seinem Gefolge, herrschte im Mehrzwecksaal des Werkstattgebäudes buntes Treiben. Alle hatten sich prächtig kostümiert und gaben sich ganz ungezwungen und fröhlich dem Fastowend hin. Einen entscheidenden Beitrag dazu lieferten wie gewohnt die „Hallenfeger“ als Hausband der Lebenshilfe. Melanie Reifenrath glänzte mit einer feinen Büttenrede, Robert Petkewitz stimmte einige Lieder an. Dann war es soweit. Der Prinz hielt Einzug, unterstützt von einem dreifachen „Wissen, ojö-jo!“. „Steckenstein, hoppla-hopp!“ schallte es prompt zurück. Nach einer kurzen Ansprache verteilte Marco I. einige Orden unter den Gästen der großen Karnevalsparty. Und er selbst kam natürlich in den Genuss des hauseigenen Ehrenzeichens.

Weiter ging es dann mit einer ausgelassenen Polonaise quer durch den Saal. Der Werkstattrat  warf derweil einen Blick auf die Kostüme, denn die Personen mit den schönsten Verkleidungen sollten prämiert werden. Als Gewinner gab Melanie Reifenrath später Lisa Schönhardt, Philipp Schneider und Peter Weiksznorat bekannt.