Weihnachtsfeier in der Gemeinde Weyerbusch

Veröffentlicht am 18. Dezember 2017 von wwa

 WEYERBUSCH – Weihnachtsfeier in der Gemeinde Weyerbusch – Das Gemeindezentrum der evangelischen Kirchengemeinde war von Ortsbürgermeister Dietmar Winhold und Mitgliedern des Ortsgemeinderates weihnachtlich hergerichtet worden. Die Bühne stand bereit für Auftritte und auf Tellern wartete das Weihnachtsgebäck auf Verzehr. 200 Personen hatten sich für diese Weihnachtsfeier angemeldet, darunter gut ein Drittel Kinder. Im hinteren Teil des Saales hatten sich die Musiker des Birnbacher Posaunenchores platziert um von dort aus die Feier mit weihnachtlichen Melodien zu erfreuen und bei den gesungenen Weihnachtsliedern instrumental zu begleiten. Noch bevor der Ortschef seine großen und kleinen Mitbürger begrüßte empfingen weihnachtliche Klänge der Blechbläser die Weyerbuscher Gäste.

Ortsbürgermeister Winhold gab in seiner Begrüßung zum Ausdruck wie begeistert er von starken Zuspruch zur Teilnahme an der Weihnachtsfeier war. In den Schwung seiner Begrüßungsrede wurde das Lied „O Tannenbaum“ gesungen und vom Posaunenchor begleitet. Mit Ausschnitten des Weihnachtsmusical „Simeon, die unbekannte Weihnachtsgeschichte“ von Markus Heusser begeisterte der Kinderchor der Baptistengemeinde Hasselbach unter der Leitung von Nelly Berglesow.

„Fröhliche Weihnacht überall“ hallte gesanglich durch den Saal bevor Ortsbürgermeister Winhold die Weihnachtsgeschichte vom „Nikolaus“ zu Gehör brachte und zum gemeinsamen Kaffeetrinken einlud. Der letzte Keks hatte den Weg vom Teller in den Mund gefunden als der Posaunenchor das Lied“ lasst uns froh und munter sein“ anstimmte und damit ankündigte dass der Nikolaus nicht mehr weit weg war. Der letzte Ton war gerade verklungen als es im Eingangsbereich auch schon polterte. St. Nikolaus stand vor der Tür. Erstmals kam der Nikolaus zu den Kindern nach Weyerbusch. Besonders erfreute ihn dass so viele Kinder mit ihren Eltern und auch Großeltern den Weg ins Gemeindehaus gefunden hatten und, das betonte es, so gut singen können. Er nahm sein großes goldenes Buch zur Hand und las die Namen der Kinder vor die er beschenkte. Einige der Kinder trugen brav ein Gedicht vor bevor sie beschenkt wurden. Einen Dank, verbunden mit einem Weihnachtsstern sprach er den Helferinnen Simone Winkel, Petra Krämer, Lena Teske und Engolda Bohlscheid seinen Dank aus. Mit dem Lied „Oh, du fröhliche …..“ wurde er freundlich verabschiedet.

Mit der kleinen Geschichte vom beschenkten Nikolaus beendete Ortsbürgermeister Winhold die „große“ Weyerbuscher Weihnachtsfeier. (wwa) Fotos: Renate Wachow/Wachow