19jähriger Autofahrer verstrickt sich in Falschaussagen

Veröffentlicht am 26. November 2017 von wwa

BETZDORF – Unfallhergang vorgetäuscht – Ein 19jähriger meldete am Montagabend, 20. November, gegen 18:00 Uhr einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 zwischen Betzdorf und Wallmenroth. Bei der Unfallaufnahme gab der 19jährige an, er habe einen Personenwagen überholt, der aufgrund eines Zweiradfahrers ebenfalls nach links ausgeschert sei. Bei dem Ausweichmanöver sei der 19jährige mit dem linksseitigen Leitpfosten kollidiert. Der Unfallverursacher habe sich entfernt. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten fest, dass die Angaben des 19jährigen nicht mit dem Schadensbild korrespondierten. Mit den beweiserheblichen Tatsachen konfrontiert gab der 19jährige später zumindest zu, dass der Unfallort im Bereich Mudersbach gewesen sei. Somit wurden Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle, Vortäuschen einer Straftat und Falscher Verdächtigung eingeleitet.