„Der Regenbogenfisch“ fand neue Freunde in Berod

Veröffentlicht am 7. November 2017 von wwa

BEROD – „Der Regenbogenfisch“ fand neue Freunde in Berod – Am Sonntag, verwandelte sich das Bürgerhaus in Berod in eine glitzernde Unterwasserwelt. Die „Freie Bühne Neuwied“ verzauberte über 130 große und kleine Zuschauer mit dem Theaterstück „Der Regenbogenfisch“. Die lehrreiche Geschichte vom Regenbogenfisch erzählt vom schönsten Fisch des ganzen Meeres, der wegen seines schillernden Schuppenkleides von allen anderen Fischen bewundert wird. Doch seine Schönheit macht ihn hochmütig und als ein kleiner blauer Fisch ihn um eine einzige Schuppe bietet, jagt er ihn davon. Weil die anderen Fische danach nichts mehr mit ihm zu tun haben wollen, wird er der einsamste Fisch des Meeres. Er sucht Rat beim weisen Oktopus. Dieser sagt ihm, dass er den anderen Fischen einfach eine seiner Glitzerschuppen schenken solle. Davon will er zunächst nichts wissen, schließlich schenkt er doch eine Schuppe weg und stellt fest, dass ihn das Teilen viel glücklicher macht. Nach und nach verschenkt er alle Schuppen, bis nur noch eine für ihn übrig ist. Strahlende Gesichter, ausgelassenes Kinderlachen und reichlich Applaus belohnten die Schauspieler der „Freie Bühne Neuwied“.

Veranstalter war die Kreisverwaltung Altenkirchen, Jugendarbeit in Kooperation mit der Ortsgemeinde Berod und einer Aufführungsförderung des Landes RLP.