Kinder der Glück auf!-Schule Horhausen im Zirkusfieber

Veröffentlicht am 2. November 2017 von wwa

HORHAUSEN/GÜLLESHEIM – Die Kinder der Glück auf!-Schule Horhausen im Zirkusfieber – Nach den Herbstferien führte die Glück auf!-Schule ihr Zirkusprojekt durch. Sechs Tage gastierte der Circus-for-kids – Rondel in Horhausen vor der Raiffeisenhalle. Unter Mithilfe vieler Eltern, Schüler und Lehrer wurde sonntags bei strahlendem Sonnenschein das Zirkuszelt aufgebaut. Am Montagmorgen wurden die Kinder in großes Staunen versetzt, als sie zum ersten Mal das Zirkuszelt betraten und die Kunststücke sahen, die sie in dieser Woche selbst lernen und aufführen durften. Die Schüler durften sich je nach Neigung und Talent in eine Gruppe einwählen, für die sie vier Tage lang trainieren wollten. Alle Gruppen trainierten täglich eineinhalb bis zwei Stunden diszipliniert und ausdauernd. Jeder Vormittag endete für alle Kinder mit einer „Artistenparty“ in der Manege. Unter professioneller Anleitung der Zirkusfamilie Ortmann wurde in kürzester Zeit ein komplettes Zirkusprogramm einstudiert.

Zum Thema Zirkus befassten sich die Kinder am Vormittag in diversen Kunst- und Literaturprojekten und am Nachmittag in der Ganztagsschule. Die Kinder äußerten jeden Tag, wie begeistert sie von dem Projekt waren, fühlten sich wie echte Zirkusleute und wurden von Tag zu Tag mutiger und selbstbewusster.

Bei zwei Vorstellungen am Freitagabend und Samstagmorgen präsentierten die Kinder in der Manege, was sie gelernt hatten. In wunderbaren Kostümen und hübsch geschminkt präsentierten sich lustige Clowns, sportliche Akrobatinnen, geschickte Jongleure, coole Trampolinspringer, todesmutige Fakire, bezaubernde Bauchtänzerinnen, alte Akrobaten, ein lustiger Flohzirkus und beeindruckende Trapezkünstlerinnen. Auch vier Tauben, zwei Ponys und vier Ziegen wurden von den Kindern bei Kunststücken begleitet.

Das Publikum tobte und war begeistert. Bei manchen Nummern stockte den Eltern der Atem und es wurden auch ein paar Tränchen der Rührung verdrückt. Alle waren sich einig, dass dieses Projekt unvergesslich bleiben und man noch lange davon sprechen wird. Nach der Vorstellung am Samstag wurde das Zirkuszelt mit Hilfe vieler Eltern und Lehrkräften wieder abgebaut.

Möglich war die Durchführung des Projektes nur nach einer gut funktionierenden Planung, die die Schulleiterin, Claudia Fels, mit den Kollegen, dem Förderverein und dem Schulelternbeirat gemeinsam koordiniert hat. In mehreren Aktionen wurden Gelder für dieses Projekt gesammelt. Besonders möchte sich die Schule bei dem Chor „United Vocals“ bedanken, der ein Konzert zu Gunsten der Schule im Zirkuszelt zum Besten gab. Auch allen Eltern, die an vielen Stellen geholfen und finanziell unterstützt haben, sowie allen Sponsoren möchte die Schule herzlich Dankeschön sagen. (Angelika Rillmann-Plag) Fotos: Renate Wachow