„Wissener Beiträge zur Geschichte und Landeskunde“

Veröffentlicht am 31. Oktober 2017 von wwa

WISSEN – „Wissener Beiträge zur Geschichte und Landeskunde“ – In der Reihe „Wissener Beiträge zur Geschichte und Landeskunde“ ist jetzt als Band Nr. 38 ein Buch zum Thema Sieg-Rheinische Germania-Brauerei AG erschienen. Auf knapp 300 Seiten wird der alteingesessene Braubetrieb in aller Ausführlichkeit beleuchtet. Horst Rolland, Bruno Wagner und Werner Heer als Verfasser schlagen einen weiten Bogen, der mit der Jahreszahl 1722 beginnt.

Da hat ein heimischer Wirt das erste Wissener Bier gebraut. Zu einer ausgewachsenen Braustätte kam es jedoch erst im Winter 1874/75. Später hieß das aufstrebende Unternehmen Sieg-Rheinische Brauerei G.m.b.H. zu Wissen. Ab 1922 firmierte man unter dem klangvollen Namen „Sieg-Rheinische Germania-Brauerei A.-G.“. Schon zwei Jahre nach der Hundertjahrfeier 1976 wurde das Bier nur noch in Hersel hergestellt. In Wissen verblieb nur noch der Fass- und Flaschenvertrieb. Beschäftigt waren noch 53 Mitarbeiter. Die endgültige Schließung folgte 1990 nach der Übernahme durch „Brau & Brunnen“ in Dortmund. Viel Platz räumen die Verfasser den Bemühungen zur Folgenutzung des Geländes ein. Vor allem das alte Sudhaus stieß zunehmend auf Missbehagen in der Bevölkerung. Denn es war wirklich kein schöner Anblick und verfiel zusehends. Vor nunmehr zwei Jahren fiel es dem Abrissbagger zum Opfer. Jetzt war der Weg endlich frei für einen Neubau. Es nennt sich „Germania Brauhaus“ und ist ein imposantes Gebäude mit 38 Hotelzimmern, Restaurant, mehreren Tagungsräumen und einem Biergarten. Das reich mit Bildmaterial ausgestattete Brauereibuch ist zum Preis von 10 Euro in allen heimischen Buchhandlungen erhältlich. (hteb) Fotos: Privat Archiv