39. ADAC Raiffeisen Veteranenfahrt im Westerwald mit Bildersuchfahrt

Veröffentlicht am 9. Oktober 2017 von wwa

FLAMMERSFELD – 39. ADAC Raiffeisen Veteranenfahrt im Westerwald mit Bildersuchfahrt – Pünktlich um 10:00 Uhr war am Samstagvormittag, 07. Oktober in Flammersfeld am Bürgerhaus gestartet. Die Fahrt führte in großen Schleifen in Richtung Neustadt-Wied zur Wiedparkhalle. Doch zu Beginn ging es erst in Richtung Altenkirchen auf der B 256 bis Obernau. Von Dort in Richtung Birnbach, Wölmersen, Rimbach, Niederirsen. Ab Rosbach führte die Fahrt in Richtung Weyerbusch, über Hasselbach nach Asbach und weiter nach Neustadt-Wied. Nach zweistündiger Mittagspause zog die motorisierte Oldtimerkolonne in Richtung Fernthal nach Willroth. Im großen Bogen führte der Weg über Reichenstein und Fluterschen in die Kreisstadt. Nach der Kaffeepause zogen Autos und Motorräder über die Wiedstraße nach Neitersen und zurück zum Startpunkt am Flammersfelder Bürgerhaus. Neun Bilder mussten auf der Strecke gefunden und Fragen beantwortet werden. Der Auswertung entsprechend gab es am Sonntagmittag die Siegerehrung mit Urkunden-, Plaketten- und Pokalübergabe.

In der Gruppe 1, Fahrzeuge bis Baujahr 1939 gewann Matthias Kurtmann/Stephanie Heßmer aus Schutzbach mit einem Morris 12/4 (1936). Zweiter wurde Ralf und Martina Durkowitzer aus Michelbach mit einem Peugeot 201D (1934).

In der Gruppe 2, Fahrzeuge von 1940 bis 1960, gewann Robert Wiesmaier und Friedel Hoben aus Altenkirchen mit einem DKW 3-6 Sonderklasse (1957), vor Erich und Marlis Loos aus Siegen mit einem Mercedes Benz 190SL (1957). Platz drei belegte Peter und Brigitte Cramer aus Altenkirchen mit einem Mercedes Benz 190SL (1956) und Platz vier Hans und Traudi Kaczmarek aus Bauscheid mit einem Wolseley 12/48 (1948).

In der Klasse 3, Automobile von 1961 bis 1968 belegten die ersten fünf Plätze: Marvin Cramer/Jasper Franzmann mit einem VW 1600 (1968), ANDREAS Mathia7Andreas Paffrath aus Windhagen mit einem VW Käfer (1968), Martin und Christel Decker mit einem Karmann Ghia Cabriolet (1968), Günter Breuer/Martin Diedershagen aus Steinebach mit einem DKW 1000S und Thomas Nüchel/Andreas Zech mit einem VW Käfer 1300 (1968).

Die Plätze in der Klasse 4, Fahrzeuge von 1969 bis 1975 belegten: Klaus-Peter und Benjamin Antwerber aus Flammersfeld mit einem Alfa Romeo Bertone 1300 (1971), Norbert und Sylvia Mietz mit einem Audi 100 Coupe S (1972), Sebastian Mietz/Christin Vianden aus Asbach mit einem VW Käfer 1303 Cabrio (1973), Manfred und Hannelore Pick aus Flammersfeld mit einem Fiat 500 (1972), Jens Welteroth/Anne Schützeichel aus Eitorf mit einem Opel GT (1969) und Ralf Weiand/Claudia Galleinus mit einem Opel Ascona A (1975).

In der Klasse 5, Motorräder bis 1949 gewann Wolfgang Kalbfleisch aus Alpen mit einer DKW KS200 (1938).

In der Klasse 6, Motorräder von 1950 bis 1959 gewann Wolfgang Groth/Corinna Röser aus Dierdorf mit einer Moto Guzzi Airone Sport (1955) vor Helge Nickel/Stephi Diedrich aus Dierdorf mit einem BMW R25/3 Gespann.

In der Klasse 7, Motorräder von 1960 bis 1975, gewann Herbert Königs aus Kamp-Lintfort mit einer BMW R50/2 (1965) vor Martin Rinakli aus Winkelbach mit einer MZ 175 KES mit Lastenbeiwagen (1968) und Stefanie Groth aus Wesseling mit einer Simon Schwalbe KR51S (1974).

In der Klasse 8, der offenen Klasse gewann Marvin Rettschlag/Piet Bohlscheid aus Altenburg mit einem Hanomag AL 28 (1968) vor Sonja Cochem-Bellinghausen/Monika Allendörfer aus Königswinter mit einem VW Bus T2 (1975). (wwa) Fotos: Wachow/Rewa