Städtische EDV-Abteilung erfolgreich in Wettbewerb

Veröffentlicht am 7. Oktober 2017 von wwa

NEUWIED – Städtische EDV-Abteilung erfolgreich in Wettbewerb – Ersten Platz belegt – Preisgeld geht an „Neuwied hilft“ – Die EDV-Abteilung der städtischen Verwaltung hat gezeigt, was in ihr steckt. Bei einem Wettbewerb, in dem es um IT-Sicherheit ging,  hat sie renommierte Konkurrenz hinter sich gelassen. Beim „i-doit“-Wettbewerb für IT-Administratoren, den die Düsseldorfer Firma Synetics ausgeschrieben hat, ist der EDV-Abteilung der Stadtverwaltung mit deren Leiter Gerhard Wingender ein  großer Wurf gelungen: In zwei von drei Kategorien hatten sich die Neuwieder Experten beworben und belegten in der Kategorie „Automatisierung des Software-Releasemanagements“ den ersten Platz, zudem erreichten sie in der Kategorie „Dokumentation“ noch Rang zwei. Dabei setzte sich die Stadtverwaltung gegen namhafte Konkurrenz durch, zum Beispiel gegen IT-Abteilungen der ARD und der Goethe-Universität Frankfurt.  In der siebenköpfigen Jury saßen unter anderem Informatik-Professor Achim Schmidtmann und Carlo Künast vom Kommunalen Netzwerk Niederrhein, der auch für das Linux-Magazin schreibt.

Worum ging es im Wettbewerb? Aus Sicherheitsüberlegungen sind in Verwaltungen und Unternehmen zeitnahe Updates der benutzten Software-Systeme vonnöten. Das muss strukturiert geschehen, unter Vermeidung persönlicher Mailboxen, redundanter Information – und vor allem nachvollziehbar dokumentiert. Mit dem „i-doit Project Award“ wurden nun erstmals Projekte ausgezeichnet, die die Vielseitigkeit der Anwendung mit der „i-doit“-Dokumentation darstellen.

Und eben das ist den Fachleuten aus dem Neuwieder Verwaltungshochhaus perfekt gelungen. Die Jury lobte das Team aus der Deichstadt und seine Lösungen: „Software und Menschen sind die Risikofaktoren Nummer 1 im heutigen Geschäftsleben. Wie kreativ man sein muss, um die Aktualität der eingesetzten Software sicherzustellen sieht man an diesem, bisher einmaligen Beispiel.“ Sie setzte daher das „tolle Konzept“, das Arbeitsschritte ganz oder teilweise automatisiert, auf Rang 1. Das Beispiel Neuwied zeige, wie wichtig und für die IT-Sicherheit elementar die IT-Dokumentation ist, so die Juroren weiter. Und auch in der Sparte „Dokumentation“ sei dem Team um Gerhard Wingender mit seiner Lösung Großes gelungen, meint die Jury: „Der Gesamtaufwand sinkt und die Datenqualität steigt.“

Wingender selbst nahm in Düsseldorf stellvertretend für alle Beteiligten des EDV-Teams nicht nur die mit den hervorragenden Platzierungen verbundenen Trophäen entgegen, sondern auch einen Scheck über 1000 Euro zur Förderung eines sozialen Projektes in Neuwied. Der Abteilungsleiter hat die Preisverleihung als spannende Angelegenheit erlebt. „Alle Finalisten waren vor Ort, aber keiner kannte die Platzierungen“, berichtet Wingender. „Wir wussten auch nicht, dass wir es mit unseren Bewerbungen gleich in zwei Kategorien ins Finale geschafft hatten. Schon als wir in der Kategorie Dokumentation als Zweiter aufgerufen wurden, war  angesichts der Konkurrenz die Freude groß. Damit, dass wir in der anderen Kategorie dann noch einmal prämiert werden würden, hatten wir nicht gerechnet. Insofern war die Überraschung umso größer, als wir in der abschließend aufgerufenen Kategorie Automation noch einmal auf die Bühne geholt wurden, um den Winner-Award nebst Scheck in Empfang zu nehmen.“

Das Preisgeld geht nach einem Beschluss des Stadtvorstands, der auf die Erfolge der IT-Abteilung natürlich sehr erfreut reagierte, an die von Neuwieder  Wohlfahrtsverbänden ins Leben gerufenen Aktion „Neuwied hilft“. „So trägt unser Einsatz auch noch caritative Früchte“, erklärt der EDV-Abteilungsleiter. Viel wichtiger sei jedoch mit Blick auf die Zukunft, dass sich die Stadtverwaltung als innovatives Unternehmen präsentiert habe. „Damit sind wir sicherlich auch für künftige Auszubildende im Bereich IT ein hoch interessanter Ansprechpartner“, unterstreicht Wingender. Für diese lohnt sich daher ein Blick auf die Internetseite http://www.neuwied.de/jobs.html

 

Foto: Gerhard Wingender, der Leiter der EDV-Abteilung im Neuwieder Rathaus, nahm in Düsseldorf Trophäen und einen Scheck entgegen. Das Preisgeld von 1000 Euro kommt der Aktion „Neuwied hilft“ zugute. Foto: Robert Freund