Spendenübergabe an die Intensivstation „Kinderinsel“ der DRK Kinderklinik Siegen

Veröffentlicht am 1. Oktober 2017 von wwa

EICHELHARDT – Spendenübergabe an die Intensivstation „Kinderinsel“ der DRK Kinderklinik Siegen – Eine Spende von 900 Euro Reinerlös aus dem 22. Straßenfest der Siegener Straße in Eichelhardt übergaben die Eheleute Michael und Liane Buss, Doris und Friedhelm Hassel sowie Christa und Helmut Koensgen an die „Kinderinsel“ der DRK Kinderklinik Siegen, eine Intensivstation für dauerbeatmete Kinder. Der Betrag wurde  erreicht durch Umsätze an Speisen und Getränken und großzügige Spenden von einigen ortsansässigen Firmen und privaten Spendern. Frau Krumm und Frau Kowatsch nahmen die Spende seitens der Klinik erfreut in Empfang. Sie stellten den drei Ehepaaren aus Eichelhardt die Intensivstation vor. Dort werden z. Zt. zehn dauerbeatmete Kinder im Alter von eineinhalb bis 20 Jahren intensiv von Pflegekräften in drei Schichten betreut, eine Aufgabe, die in den Familien der Kinder physisch und psychisch kräftemäßig nicht geleistet werden kann. In wohnlich eingerichteten Patienten– und Gemeinschaftsräumen wohnen die Kinder in einer behüteten Atmosphäre, überwacht von lebenswichtigen Geräten. Viele der Kinder bleiben dort über lange Zeit ihrer Kindheit. Der vorhandene Spielplatz und die Spielgeräte wurden mit Hilfe von Spenden gekauft und angelegt.

Die Organisatoren des Straßenfestes waren am Ende des Besuches überzeugt, dass auch dieses Mal das Geld an eine wichtige soziale Einrichtung fließt. Das Eichelhardter Team dankte der Familie Könsgen für die Nutzung der Scheune und der benötigten Räumlichkeiten, dem Organisatorenteam für die Planung und Durchführung des Festes und allen Helfern, die durch ihre Arbeit und Sachspenden zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Ausdrücklich dankte man den Oktoberfestfreunden aus Bruchertseifen, für die kostenlose Bereit- und Aufstellung des benötigten Festzeltes.