Tom Kalender hat ADAC Kart Cup-Titel im Blick

Veröffentlicht am 28. September 2017 von wwa

HAMM – Tom Kalender hat ADAC Kart Cup-Titel im Blick – Rookie holt Dreifach-Sieg in Wackersdorf – Tom Kalender ist in dieser Saison nicht zu bremsen, so auch beim vorletzten Rennen des ADAC Kart Cup. Im Prokart Raceland Wackersdorf raste der Fahrer aus Hamm/Sieg allen davon und legte mit drei Siegen den Grundstein für den Gewinn der überregionalen Meisterschaft.

In diesem Jahr gehört Tom Kalender zu den besten Fahrern in seiner Altersklasse. Den Titel im Westdeutschen ADAC Kart Cup verbuchte er bereits vor einigen Wochen auf seinem Konto und nun greift er auch im ADAC Kart Cup nach der Meisterkrone. Kein Wunder also, dass Tom Kalender mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen und bester Laune im Gepäck zum Halbfinale nach Bayern reiste. Die Bedingungen auf dem 1.190 Meter langen Prokart Raceland hätten besser kaum sein können: Starkes Teilnehmerfeld und durchweg gutes Wetter.

Das nutzte Tom dann auch gleich aus. Im Zeittraining stellte der Schützling von DS Kartsport seine Konkurrenten in den Schatten und setzte mit der schnellsten Rennrunde eine erste Duftmarke. „Das ist eine gute Basis für die Finalrennen, so muss man in das Wochenende starten“, freute sich der Mach1-Pilot.

Den zahlreichen Zuschauern bot sich in den anschließenden Läufen das gewohnte Bild: Tom Kalender raste als schnellster Fahrer über die Ziellinie. Der Jubel beim Nachwuchspilot des RSC-Westerwaldring kannte nach drei Siegen keine Grenzen: „Wow, ich kann es gar nicht fassen. Das war ein tolles Wochenende. Mein Dank gilt natürlich DS Kartsport und meinem Mechaniker Andreas Oerdinger.“

Mit dem Erfolg in Wackersdorf hat Tom nun beste Chancen auf den Gewinn der Meisterschaft in zwei Wochen an gleicher Stelle. Gleichzeitig findet dann auch im Prokart Raceland der Bundesendlauf des zweitgrößten Automobilclubs der Welt statt. Das Ziel des Youngsters steht fest: „Ich will beide Titel gewinnen. Das wäre ein krönender Abschluss für meine Saison.“