Apfelfest in der Grundschule Weyerbusch

Veröffentlicht am 25. September 2017 von wwa

WEYERBUSCH – Apfelfest in der Grundschule Weyerbusch – In der Grundschule Weyerbusch drehte sich alles wieder um den Apfel. Viele Besucher fanden sich ein, um einen gemütlichen Tag in der Bürgermeister Raiffeisenschule zu verbringen. Schulleitung, Eltern und Kinder hatten wieder ein buntes Programm rund um den Apfel aufgestellt. So hatte man in den Klassenräumen viele Aktionen vorbereitet. Da gab es Apfelfischen, Kinderschinken, barfuß mit verbundenen Augen verschiedene Materialien, wie zum Beispiel Sand, Heu, Tannenzapfen oder Moos zu erfühlen. Im Eingangsbereich der Schule herrschte reges Treiben. Nicht nur die Erwachsenen zerkleinerten kiloweise Äpfel um sie dann in einer großen Apfelpresse zu entsaften. Auch die Kleinen hatten großen Spaß an der Apfelpresse für Kinder. Das ist eine Miniaturausgabe der große Apfelpresse und somit für die Kinder nicht so schwer zu bedienen. Der Apfelsaft wurde in der Schulküche von einigen Müttern in großen Töpfen bis 80 Grad erhitzt und anschließend gleich in Plastiktüten mit Schraubverschluss abgefüllt. Auf dem Schulhof war derzeit das Stockbrotbacken angesagt. Väter hatten Weidenstöcke vorbereitet und Mütter den erforderlichen Brotteig. An drei großen Holzkohleschalen hockten Eltern und Kinder um ihr Brot über der offenen Flamme und in der Glut knusprig werden zu lassen, bevor es umgehen mit Genuss verspeist wurde. Der Andrang war so groß, das die Helfer mit der Vorbereitung des Rohmaterials kaum nachkamen. In der Cafeteria hatte jeder die Möglichkeit sich das Endprodukt der Apfelaktion, so zum Beispiel den Apfelkuchen, zu Gemüte führen zu lassen. Zudem war die Möglichkeit geboten, frischen Apfelsaft zu erwerben. (rewa) Fotos: Renate Wachow