Ausstellung mit Schwarz-Weiß-Fotos der Hachenburger Fotografin Doris Kohlhas

Veröffentlicht am 13. September 2017 von wwa

HACHENBURG – Faszinierende Fotos in der galerie der hähnelschen buchhandlung – 27 ist der ungewöhnliche Titel einer Ausstellung mit Schwarz-Weiß-Fotos der Hachenburger Fotografin Doris Kohlhas. Gegliedert in neun Serien á drei Fotos werden Alltagsobjekte und -situationen in ganz neuen, spannenden Sichtweisen vorgestellt.

Doris Kohlhas: „Fotografiert habe ich schon immer. Auf irgendeine Art und Weise. Als Kind mit der klassischen Pocketkamera. Auch gerne schon aus anderen Perspektiven. Später kam ein analoger Fotoapparat dazu für Urlaubsbilder und Familienerinnerungen. Dieser wurde dann abgelöst von einer digitalen Kamera für die Selbstständigkeit, dienstliche Belange und Zwecke.“

Seit rund zwei Jahren beschäftigt sich Doris Kohlhas wieder intensiver mit der Fotografie. Sie begann die Fachliteratur zu lesen und experimentierte mit ihren Kameras. Dabei ließ sie sich besonders von der Straßenfotografie inspirieren. Durch die Teilnahme an diversen Workshops und Photowalks entwickelt sich ihre ausgefallene Sichtweise.

Thomas Pagel von der galerie der hähnelschen buchhandlung freut sich über diese neue, etwas anders anmutende Ausstellung: „Die Idee zur Ausstellung hatten wir schon vor gut einem Jahr. Aber diese Idee musste erst reifen, wie ein guter Wein. Nun hat alles gestimmt. Wir zeigen aus dem reichhaltigen Fundus der Fotografin eine kleine, thematisch in neun Miniserien gegliederte Auswahl. Mich hat besonders Doris Kohlhas eigenwilliger Blick auf die Dinge fasziniert. Es gelingt ihr, alltägliche, scheinbar banale Situationen und  Gegenstände fotografisch neu zu interpretieren und ihnen abstrahierend eine neue Bedeutung zu geben.“

Die mehr als 60 Besucher, die sich zur Vernissage zu einem ersten Blick auf den anderen Blick der Fotografin einfanden, äußerten sich begeistert über die künstlerische, aber auch technische Qualität von Doris Kohlhas‘ Bildern. Lange, intensive Gespräche zu einzelnen Motiven zeugten von der Faszination der ausgestellten Fotos. Die Ausstellung ist noch bis zum 28. Oktober zu den normalen Öffnungszeiten zu sehen.