Zusdteller soll Postsendungen verbrannt haben

Veröffentlicht am 11. September 2017 von wwa

BENDORF – Postsendungen verbrannt in Bendorf verbrannt – Am Freitag, 08. September, wurde durch einen Mitarbeiter der Deutschen Post eine Strafanzeige bei der Polizeiinspektion Bendorf wegen Postunterschlagung und Sachbeschädigung erstattet. Der Briefzusteller für Bendorf, Ringstraße, Breslauer Straße und Nebenstraßen hat die Post nicht zugestellt, sondern im Brexbachtal verbrannt. Es handelte sich um circa 1.500 Briefe und Schriftstücke. Darunter befanden sich auch Wahlbenachrichtigungen. Der Zusteller wurde fristlos entlassen. Zu seiner Entlastung hat er angegeben, dass ihm die Post am 24. August von seinem Fahrrad gestohlen worden sei. Die Polizei fragt: Wer hat Beobachtungen im Brexbachtal in Bendorf gemacht? Telefon: 02622/94020 oder per Email pibendorf@polizei.rlp.de. Quelle: Polizei