Ortsvereinspokalschießen bei der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen

Veröffentlicht am 12. September 2017 von wwa

BIRKEN-HONIGSESSEN – Ortsvereinspokalschießen bei der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen – Alle Schützenschwestern- und Brüder, sowie alle interessierten Bürger/innen der Ortsgemeinde Birken-Honigsessen sind eingeladen, sich am 03. Oktober, am traditionellen Ortsvereinspokal- und Familienschießen der St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen zu beteiligen. Die Bruderschaft bietet an diesem Tag an, mit der Familie, Gruppierung, Kegelclub oder Skatrunde, einen gemütlichen Tag in der Hubertushütte zu verbringen.

Begonnen wird um 10:30 Uhr, die Startzeiten für die Mannschaften werden nach Eingang der Meldungen festgelegt. Der Siegerverein erhält den Wanderpokal der St. Hubertus Schützenbruderschaft, gestiftet von der Ortsgemeinde Birken–Honigsessen. Geschossen wird in zwei Disziplinen jeweils fünf Schuss mit Waffen, die von der Bruderschaft gestellt werden. Eigene Waffen können selbstverständlich auch genutzt werden. Die Disziplinen sind: Luftgewehr aufgelegt und KK Gewehr aufgelegt.

Pro Mannschaft sind vier Schützen erlaubt, das Mindestalter für die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen ist zehn Jahre. Jugendliche bis 14 Jahre werden eine Alternative zum KK Gewehr wählen können. Jeder Verein kann mehrere Mannschaften stellen. Sieger ist die Mannschaft mit der höchsten Ringzahl. Die besten Einzelschützen bei den Damen und Herren werden durch das beste Ringergebnis ermittelt und erhalten Preise. In jeder Mannschaft darf ein aktiver Schütze teilnehmen.

Jeder Schütze darf nur in einer Mannschaft schießen. Das Startgeld pro Mannschaft beträgt 10 Euro.

Für aktive Schützen und mutige Einzelschützen wird ein Allroundschießen angeboten. Gewertet wird die beste Ringzahl in Verbindung mit dem besten Teiler. Das Startgeld beträgt 3,00 Euro pro Schütze. Geschossen werden die Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, alle feistehend und KK Gewehr aufgelegt. Es werden keine Startzeiten festgelegt.

Um eine optimale Planung der Veranstaltung zu gewährleisten, wird gebeten den Anmeldeschluss, 22. September, einzuhalten. Bis zum 25. September wird über die tatsächliche Startzeit informiert, falls es zu gleichen Startzeitwünschen kommt. Angeboten wird die Möglichkeit, die Trainingszeiten dienstags und donnerstags ab 19:30 Uhr zu nutzen. Wie in jedem Jahr wird der Überschuss aus dieser Veranstaltung für die Belange der St. Elisabeth Kirche gespendet und im Rahmen der Familienfeier an den Präses überreicht.