Westerwald Bank denkt an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Veröffentlicht am 11. September 2017 von wwa

HACHENBURG – Westerwald Bank denkt an Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth – Schirmherr Dr. Ralf Kölbach überreicht 5.000 Euro für die gute Sache – Dr. Ralf Kölbach hat die Schirmherrschaft beim diesjährigen Sommerfest der Kinderkrebshilfe in Gieleroth übernommen. Der Bankvorstand der Westerwald Bank eG überreichte vorab im Rahmen dieser Schirmherrschaft in der Geschäftsstelle in Altenkirchen einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an das Ehepaar Jutta und Ulrich Fischer von der Kinderkrebshilfe.
Im Jahre 2009 erhielt die Vereinsvorsitzende Jutta Fischer das Bundesverdienstkreuz, das spricht für sich. Ihr Mann Ulli Fischer ist Schriftführer des Vereins, der 1995 von Jutta Fischer ins Leben gerufen wurde und seitdem eine beträchtliche Summe an Spendengeldern den Behandlungszentren, Kliniken und vor allem den Eltern der erkrankten Kinder, zur Verfügung gestellt hat.

„Das Geld ist gut investiert“, betonte der Schirmherr. „Eine Selbstverständlichkeit, diese gute Sache zu unterstützen.“ In diesem Jahr sogar noch zusätzlich durch tatkräftigen Einsatz am Sommerfest. Ehepaar Fischer bedankte sich für den starken und beständigen Partner an ihrer Seite.

Das bereits 23. Sommerfest unter dem Motto „Die große Comic-Welt“ fand bei herrlichem Wetter auf dem Sportplatz in Berod statt.

Um 11:00 Uhr eröffnete Schirmherr Dr. Ralf Kölbach musikalisch umrahmt vom Posaunenchor Höchstenbach die Veranstaltung und wünschte allen einen wunderschönen Tag, tolle Wettkämpfe in freundschaftliche Atmosphäre, bei denen es nur Gewinner gibt und nicht zuletzt dem Verein gute Einnahmen.

„Es ist mir eine Ehre und Freude, keine Pflicht. Ganz besonders freue ich mich, dass die Westerwald Bank eine eigene Mannschaft stellen darf. Das ist eine Premiere, genau wie ich heute zum ersten Mal Schirmherr bin. Warum unterstützt die Westerwald Bank dieses Sommerfest so gerne, warum sind wir so gerne hier?
Es gibt kaum vergleichbare, derart sinnvolle Beispiele wie das Engagement der Freunde der Kinderkrebshilfe  Sie betreuen derzeit ca. 30 Familien, nicht nur mit Geld, sondern auch mit Beratung und Begleitung in schwersten Zeiten. Die Freunde der Kinderkrebshilfe helfen den Familien, damit diese sich selbst stabilisieren können und es gemeinsam schaffen. Das ist ein Anliegen, dessen Förderung eine Selbstverständlichkeit für eine Genossenschaft ist.“ Sein besonderer Dank und Respekt galt dem Vorstand der Kinderkrebshilfe und insbesondere den Eheleuten Fischer, die sich unermüdlich für diese gute Sache einsetzen.

Die Azubis der Westerwald Bank, Elif Akat, Luisa Seiler, Jessika Mohn, Larissa Kühn, Natalie Grunenberg und Michelle Novian, legten sich für den guten Zweck mächtig ins Zeug und erreichten gleich bei der ersten Teilnahme den 12. Platz von insgesamt 16 Mannschaften. Bei den fünf Spielen stand jeweils der Spaß im Vordergrund. „Es war ein toller und abwechslungsreicher Tag“, so die einhellige Meinung der Azubis.

Ab 16:00 Uhr unterhielt die begeisterten Zuschauer die Showband „Limited Edition“ mit ihrer gekonnten Darbietung der Ohrwürmer von ABBA, Michael Jackson und Modern Talking. Die Sängerinnen und Sänger schlüpften in entsprechende Kostüme und animierten die Zuhörer zum Mitsingen und Tanzen. Als gegen 18:00 Uhr die große Lostrommel auf die Bühne gebracht wurde, steigerte sich noch einmal die Spannung. Mit DJ Markus ließ man den lauen Sommerabend und ein gelungenes Sommerfest ausklingen.

Auch Ulli Fischer zeigte sich begeistert: „Das Sommerfest war ein toller Erfolg. Eines der besten Feste der letzten acht Jahre. Wir hatten bestimmt um die 3.500 bis 4.000 Besucher im Durchlauf. Alles lief reibungslos, ohne Probleme.“

Foto: Spendenübergabe Gieleroth (v.l.) Ulli Fischer (Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth), Dr. Ralf Kölbach (Vorstand Westerwald Bank eG), Jutta Fischer (Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth)

Team der Westerwald Bank der Azubis um Dr. Ralf Kölbach