Kai Meuler wird Schulleiter der Grundschule Flammersfeld

Veröffentlicht am 9. September 2017 von wwa

FLAMMERSFELD – Kai Meuler wird Schulleiter der Grundschule Flammersfeld – Kai Meuler aus Weyerbusch löst die bisherige Schulleiterin Jutta Flammersfeld in ihrem Amt ab. Jutta Flammersfeld war mit Beginn der Ferien in den Ruhestand verabschiedet worden. Kai Meuler, bisher Konrektor der Pestalozzi Grundschule Weyerbusch, wurde von Regierungsschuldirektorin Marie-Luise Hees als neuer Schulleiter der Grundschule Flammersfeld vorgestellt. Dieses Amt bekleidet er, das ist die Regel, für ein Jahr als kommissarischer Schulleiter. Im Fall Flammersfeld sei man froh mit Kai Meuler so schnell einen engagierten Schulleiter gefunden zu haben. Bürgermeister Ottmar Fuchs begrüßte Meuler und zeigte sich erfreut mit ihm einen jungen engagierten Schulleiter gefunden zu haben. Kai Meuler, auf den Tag genau vor 41 Jahren geboren, ist seit sieben Jahren verheiratet und lebt mit seiner Frau und den beiden Kindern in Weyerbusch. Meuler hat nicht den „normalen“ Weg eines Lehrers genommen, er ist Quereinsteiger. Sein Abitur machte er in Altenkirchen, absolvierte den Zivildienst und begab sich dann in die Ausbildung zum Bankkaufmann. Der Umgang mit Kindern im sportlichen Bereich brachte ihn auf den Weg Lehrer zu werden. Dieses Ziel erreichte der 2004. Zu den ersten Stationen gehörte die Grundschule in Eitorf, die Hauptschule in Bad Marienberg und die Pestalozzi Grundschule in Altenkirchen. Nach der Einschulung der Tochter in Weyerbusch, so Meuler, lernte er das Schulwesen auch von der anderen Seite kennen. Die Flammersfelder Grundschule zählt aktuell 102 Kinder und acht Lehrpersonen, sieben Lehrerinnen und einen Schulleiter. Hauptaugenmerk Meulers liegt auf der Förderung der Kinder, Unterstützung der Eltern und der sportlichen Aktivitäten der Schulkinder. (wwa) Fotos: Wachow