Feuer- und Lichtfestival in Hachenburg

Veröffentlicht am 12. September 2017 von wwa

HACHENBURG – Hachenburg Lichterloh: Feuer- und Lichtfestival am 15. und 16. September, Beginn jeweils ab 20:00 Uhr – Feuerartistik, Lichtshows, begehbare Kunstwerke, Theaterdarbietungen. Tausende Besucher aus nah und fern hatten sich schon 2009 und 2011 von dem Feuer- und Lichtfestival „Hachenburg Lichterloh“ im Westerwald verzaubern lassen. Am Freitag, 15. September, und Samstag, 16. September, ist es wieder soweit: Das Kult-Festival kehrt zurück, um die Gäste in den Bann zu ziehen von faszinierender Feuerartistik, exotischen Tänzen oder poetischen Theaterdarbietungen.

Die Besucher erleben, wie sich die historische Innenstadt und der Burggarten in epische Farb- und Lichtwelten verwandeln. Und mittendrin: die Gäste! Staunend, forschend, als aktiver Teil einer Inszenierung, die es so noch nie gegeben hat  und nie wieder geben wird. Ein Festival voller Zauber und Poesie, erlebbar mit allen Sinnen. Zwei Tage, die sich in das kollektive Gedächtnis der Stadt einbrennen.

Die Buttons, die zum Eintritt an beiden Festivaltagen berechtigen, sind zum Preis von 4 Euro an Kassen auf dem Alten Markt sowie im Burggarten zu erwerben. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei. Für nur 3 Euro gibt es die Buttons in Hachenburg bei der Westerwald Bank (Neumarkt 1-5),  der Tourist-Info   (Perlengasse 2) sowie der Verbandsgemeindeverwaltung (Gartenstraße 11). Besucher, die mit einer Laterne kommen, zahlen nur 3 Euro Eintritt. Die Anlaufstelle auf dem Alten Markt für Fragen und Hinweise aller Art. Freitag und Samstag gibt es hier von 19:00 bis 24:00 Uhr alle wichtigen Informationen. Gäste können das Festival durch den Kauf von Wunderkerzen und weiteren Leuchtartikel oder mit einer Spende unterstützen!

Veranstalter ist die Hachenburger KulturZeit mit freundlicher Unterstützung des Kultursommers Rheinland-Pfalz und der Westerwald Bank sowie der Lotto-Stiftung. Das gesamte Programm und weitere Infos auf www.lichterloh2017.de. Entourage schweben in ihrem Walking Act „Les Aqua Lumières“ wie aus der Tiefe des Meeres plötzlich hervor, umspielt von einer Wolke zauberhaft funkelnden Lichts. Die grazilen Wesen durchdringen jedes Ambiente mit ihrer überirdisch leuchtenden Erscheinung.

In dem Feuertheater „Apophis“ nehmen die exotischen Tänzerinnen von Hanabi Circus die Zuschauer mit auf eine mystische Reise voller Furcht und bedingungsloser Liebe. Die Besucher erwartet eine magische Feuershow mit fantasievollen Kostümen und mystischem Feuertanz. Die französische Kompanie  erzählt darin von vier antiken Gottheiten, die verbannt und eingesperrt wurden und deshalb die Welt und die Menschheit mit Missgunst und Angst bestraften. Werden sie sich befreien können?

Im Burggarten  verleihen Illegal Boys and the Emmigrant girl Songs von Beatles, Emiliana Torrini oder Ace of Base einen eigenen, spannenden Sound, irgendwo zwischen Folk, Rock, Swing und Reggae. Außerdem begeistern sie mit wunderschönen eigenen Kompositionen. Die  Artistin Agnieszka Kwiatkowska  rundet das Straßenmusikkonzert mit temperamentvollem Feuertanz ab.