Krönender WAKC-Abschluss von Tom Kalender

Veröffentlicht am 8. September 2017 von wwa

HAMM/SCHAAFHEIM – Krönender WAKC-Abschluss von Tom Kalender – Youngster holt weiteren Doppelsieg – Tom Kalender ist der Shootingstar bei den Bambini light. Im vorletzten Lauf des Westdeutschen ADAC Kart Cup in Schaafheim holte sich der Youngster bereits den Meistertitel, beim Saisonfinale in Wittgenborn stellte Tom nun eindrucksvoll  unter Beweis, dass er den Titel mehr als verdient hat und stand am Ende wieder ganz oben auf dem Treppchen.

Mit viel Selbstbewusstsein und noch mehr Freude im Gepäck reiste Tom Kalender am vergangenen Wochenende zum Vogelsbergring nach Wittgenborn. Als schon feststehender Champion fuhr der Mach1-Pilot völlig ohne Druck und nutzte das sensationell aus: Kein Fahrer war besser als Tom.

Schon im Zeittraining ließ der Nachwuchsfahrer aus Hamm/Sieg keinen Zweifel aufkommen, wer das Feld anführen würde: Pole Position. Was in den Finalrennen folgte, war eine Demonstration all seines fahrerischen Könnens. Mit fünf Sekunden Vorsprung raste Tom im ersten Durchgang über die Ziellinie. Damit hätte auch er selber nicht gerechnet: „Ich wollte hier unbedingt gewinnen, aber dass es direkt so gut klappt, ist wirklich toll“.

Auch im zweiten Lauf mussten sich Toms Mitstreiter schon früh alle Hoffnungen auf einen Sieg aus den Köpfen streichen. Wieder fuhr der Schützling des RSC-Westwaldring auf der 1.038 Meter langen Strecke ganz vorne weg. „Auch diesmal war es eine klare Entscheidung zu meinen Gunsten – was für ein super Wochenende“, strahlte der Pilot von DS Kartsport und ergänzte, „das ist wirklich ein krönender Abschluss dieser WAKC-Saison. Die Zusammenarbeit mit meinem Team macht großen Spaß und ist der Schlüssel für unseren Erfolg“.

Darauf ausruhen kann sich Tom allerdings nicht. Gleich zwei Mal ist er noch im oberpfälzischen Wackersdorf zu Gast. Vom 23. bis 24. September findet dort der ADAC Kart Cup statt, bevor es dann zwei Wochen später zum großen Showdown im ADAC Bundesendlauf kommt. Die besten Fahrer aus den Regionen Nord, Ost, Süd und West treten bei den Rennen gegeneinander an und fighten um den Bundesieg. Als WAKC-Champion zählt Tom zu den Favoriten.