Wolfswinkeler Hundetage starten am Freitag, 08. September

Veröffentlicht am 6. September 2017 von wwa

WISSEN Wolfswinkeler Hundetage starten am Freitag, 08. September – Die Motivation beim Hund ist das Thema vom 8. bis 10. September im Schützenhaus in Wissen-Schönstein. Für das große Seminar der Trumler-Station sind noch Plätze frei. Für die Wolfswinkeler Hundetage am kommenden Wochenende gibt es noch freie Plätze. Thema in diesem Jahr ist die Motivation beim Hund. Die Veranstaltung findet von Freitag 8. bis Sonntag 10. September in Wissen statt. Kurzentschlossene können sich auf der Webseite der Station www.trumler-station.de anmelden.

Die Motivation beim Hund ist immer wieder ein breiteres Thema in den einschlägigen Fachzeitschriften. Bei dem Seminar soll es zum einen um Möglichkeiten der aktiven Motivation gehen, in der Absicht, den Hund zu irgendetwas zu bewegen. Zum anderen geht es aber auch um Motivation aus der Perspektive des Hundes, mit der Fragestellung, was dem Hund eigentlich wichtig ist aufgrund seiner Voraussetzungen, die je nach Rasse und Zuchtlinie sehr unterschiedlich sein können.

Wie kann ein Hund sinnvoll und artgerecht für verschiedene Arbeiten ausgebildet oder in den menschlichen Familienverband integriert werden? Was hat er seinen wilden Vorfahren, den Wölfen, voraus? Welche Bedürfnisse für ein erquickliches Miteinander sind notwendig und welche theoretischen Grundkenntnisse sind für einen Trainer und für einen Hundehalter unumgänglich zu wissen?

Diesen Fragen soll auf dem Seminar nachgegangen werden. Die Gesellschaft für Haustierforschung hat dazu wieder Experten aus dem Bereich Wissenschaft, Naturforschung und Praxis eingeladen.

Referenten und Beiträge: Frank Rosenbaum – „Motivation – Segen und Fluch zugleich“. Frank Rosenbaum ist seit 1999 Diensthundeführer bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen und ist Ausbilder und Prüfer im Polizeidiensthundewesen.

Micha Dudek – Die unstillbare Neugier der Wildcaniden – Motivation und Neugierverhalten von freilebenden Wölfen, Kojoten und Rotfüchsen. Micha Dudek ist Tierökologe. Seine Diplomarbeit schrieb er „Über das Wiederauftreten stabiler Wolfspopulationen in Mitteleuropa“ (1994). Er arbeitet heute als freiberuflicher Buchautor, Fotograf, Gutachter, Referent, Umweltpädagoge und Exkursionsleiter

Iris Schöberl – Der Spiegel am anderen Ende der Leine – wie wir über unsere Stimmung Hunde (de)motivieren können. Iris Schöberl ist Verhaltensbiologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe Mensch-Tier-Beziehung, Universität Wien bei Professor Kurt Kotrschal. Im Zentrum Ihrer wissenschaftlichen Arbeit stehen die Themen Stressmanagement und Mensch-Hund-Beziehung.

Robert Mehl – Die Rolle der Motivation in der Lernpsychologie aus neurobiologischer Sicht. Robert Mehl ist Diplom-Psychologe und Kriminologe (M.A.). Er ist Dozent und inhaltlicher Leiter bei ‚dogument‘ und Dozent bei ‚D.O.G. People‘, beide sind Ausbildungszentren für Hundetrainer. Seit 2016 ist er zudem freiberuflich als Referent sowie Coach und Berater tätig.

Dag Frommhold – Füchse – soziale Überlebenskünstler. Dag FrommholdDag Frommhold ist beruflich als Informatiker tätig, engagiert sich aber seit vielen Jahren im Tierschutz insbesondere für Füchse. Er ist Autor von Büchern, die sich kritisch mit der Jagd auseinander setzen, verfasst Artikel und arbeitet an entsprechenden Broschüren mit.

Detlef Busse – Das 90 Sekunden Spiel. Detlef Busse war von 1972 bis 2016 Tierpfleger und Tiertrainer im Zoo Hannover. Er ist einer der wenigen Referenten, der einen großen praktischen Erfahrungsschatz sowohl mit Wildtieren der unterschiedlichsten Gattungen als auch mit Haustieren, insbesondere von Hunden hat. Im Zoo Hannover hat er 20 Jahre lang die Showarena geleitet, in der verschiedene Tierarten trainiert wurden.

Jan Nijboer – Motivation oder Motivieren. Jan Nijboer ist Dozent, Hundeerziehungsberater und Autor einer Vielzahl von Büchern. Seit 1984 befasst er sich professionell mit Hundeerziehungsberatung und bildete in den Niederlanden Servicehunde und Trainer aus. Nijboer ist Begründer des Natural Dogmanship, einer Erziehungsmethode, die sich verpflichtet, sich an den Bedürfnissen des Hundes zu orientieren.

Stefan Kirchhoff – Was motiviert Straßenhunde, sich dem Menschen anzuschließen? Stefan Kirchhoff wurde bekannt durch sein Buch über Südeuropäische Straßenhunde und durch seine Tätigkeit im Tuscany Dog Projekt als stellvertretender Projektleiter neben Günther Bloch. Von Anfang 2005 bis Ende 2007 war er stellvertretender Leiter dieses Projekts. Moderation: Dr. Frank Wörner

Veranstaltungsort: Schützenhaus Wissen-Schönstein, Schützenstraße 9, 57537 Wissen-Schönstein. Für die Wolfswinkeler Hundetage stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Darauf weist die Gesellschaft für Haustierforschung aufgrund verschiedener Nachfragen hin. Parkmöglichkeiten gibt es jetzt unmittelbar am Schützenhaus, auf Teilen der Schützenstraße und auf zwei Parkplätzen in unmittelbarer Nähe. Zu einen sind Parkplätze in der Nähe der Kirche am Pfarrweg und am Sportplatz an der Schlossstraße vorhanden. Wir bitten alle Teilnehmer dennoch darum, auf die Straßenverkehrsordnung zu achten, Platz für Feuerwehr und Rettungsdienst zu lassen sowie Grundstückzufahrten frei zu halten.

Hunde sind zugelassen: Hundehalter können ihre Vierbeiner mitbringen, wenn diese ausreichend sozialverträglich sind. Hinter dem Schützenhaus führt auch ein Weg in den Wald, der ideal ist für Spaziergänge in den Pausen. Am Sonntag gibt es wieder um 10:00 Uhr eine Wanderung mit dem Hund in den Wäldern rund um Wolfswinkel oder alternativ ein Besuch auf der Trumler-Station. Auf die Station können allerdings keine Hunde mitgenommen werden.

Freitag, 8. September: Beginn, 18:00 Uhr, Einlass 17:00 Uhr. Samstag, 9. September: Beginn 09:00 Uhr, Einlass 08:00 Uhr. Ort: Schützenhaus Wissen-Schönstein, Schützenstraße 9, 57537 Wissen-Schönstein. Sonntag, 10. September: Am Sonntag findet eine Führung auf der Trumler-Station statt oder alternativ für alle, die mit Hund angereist sind, eine Wanderung mit Hunden durch die Wälder um die Station. Hundewanderung: Beginn, 10:00 Uhr. Treffpunkt ist Parkplatz Zur Alten Mühle, Mühlenthal 1, 57587 Birken – Honigsessen. Besuch der Trumler-Station: Beginn, 10:00 Uhr, Wolfswinkel 1, 57587 Birken-Honigsessen.