Breitbandausbau verbessert Infrastruktur im Kreis

Veröffentlicht am 11. August 2017 von wwa

REGION – Breitbandausbau verbessert Infrastruktur im Kreis – Breitbandausbau für schnelles Internet steht im Landkreis Altenkirchen, auch im Hinblick auf eine wesentliche Verbesserung der Lebensqualität und Infrastruktur, ganz oben auf der Agenda. Diesem Thema widmete sich einmal mehr der auf Einladung des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel erfolgte Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Norbert Barthle. Die Voraussetzung zur Verbesserung der unverzichtbaren digitalen Infrastruktur im Kreis wurde wesentlich durch die erfolgreichen Bemühungen Rüddels in Berlin erreicht. Schließlich gehört der Landkreis Altenkirchen mit zu den ersten Kreisen in Rheinland-Pfalz, für deren Breitbandprojekte der Bund Fördermittel in Millionenhöhe bereitgestellt hat. Für die Maßnahmen im Kreis Altenkirchen gibt es vom Bund Fördermittel in Höhe von rund 6,6 Millionen Euro, die Fördermittel vom Land betragen rund 5,3 Millionen Euro und der Eigenanteil der Kommunen beläuft sich auf 10 Prozent. Als zuständiger Staatssekretär freute sich Barthle mit darüber, dass der lang ersehnte flächendeckende Bau des Breitbandprojektes auch im Landkreis Altenkirchen angekommen ist. „Breitband und Digitalisierung sind die Zukunftsthemen für den ländlichen Raum. Nach diesem ersten Schritt muss in absehbarer Zukunft auch der Weg in die Gigabit-Welt vorbereitet werden“, bekräftige Erwin Rüddel, der sich für gleichwertige Lebensbedingungen in Stadt und Land einsetzt. Foto: Reinhard Vanderfuhr/Büro Rüddel

Foto: (v.r.): PStS Norbert Barthle, MdB Erwin Rüddel –