Hachenburger KulturZeit stellt den Veranstaltungskalender für das 2. Halbjahr vor

Veröffentlicht am 4. August 2017 von wwa

HACHENBURG – Hachenburger KulturZeit stellt den Veranstaltungskalender für das 2. Halbjahr vor – In gewohnt gemütlicher Runde stellte Kulturreferentin Beate Macht das neue Programm für die Monate August bis Dezember vor. Voller Stolz präsentierte sie den neuen, farbenfrohen Hachenburger KulturZeit Veranstaltungskalender, welcher in Ästehtik und inhaltlich bunter Vielfalt seinen Vorgängern in Nichts nachsteht. – Zu Beginn des Programmheftes wird man, wie gewohnt, von visuellen Impressionen des ersten Halbjahres begrüßt. Sodann folgt die Vorstellung des Hachenburger KulturZeit Teams. Unter der Überschrift „Kultur für alle – Eintritt frei!“ folgt eine kurze Umschreibung der „Hachenburger KulturLoge“, mit der jedem die Möglichkeit gegeben werden soll, an Kultur teilzuhaben. „Gast der KulturLoge kann werden, wer über ein geringes Einkommen verfügt, …“

Auf Seite 8 wird der Publikumspreis, der „Sonnenkönig“ beschrieben. Es handelt sich um einen Preis, mit dem die Hachenburger KulturZeit Künstler prämiert. „Über ein Jahr lang verteilen Besucher der Keinkunst-Veranstaltungen auf extra angefertigten Bewertungszetteln Sonnenkronen. Mit dem Publikumspreis will die KulturZeit herausragende Auftritte eines Jahres würdigen und sich bei den Künstlern bedanken.“

Neu im Programmheft ist der Punkt „Allein-Kommer – Allein unterwegs?“, mit dem die Hachenburger KulturZeit den Gästen, die eine Veranstaltung alleine besuchen, die Möglichkeit gibt, mit Gleichgesinnten an einem Tisch zu sitzen und Kultur zu erleben. Eine genaue Anleitung, wie bei solch einer Reservierung vorgegangen werden muss, findet man im Programmheft selbst oder über hachenburger-kulturzeit.de/allein-kommer.

Weiterhin ist der Veranstaltungskalender in folgende Kategorien aufgeteilt: Kleinkunst, Musik, Kunder & Jugend (KiJu), Feste/Festivals, Querbeet, Gastronomie, „Verschenk doch mal Kultur!“ (KulturZeit Paket, KulturZeit Abo), Vorschau und Verkaufsstellen/Heinweise. Im Mittelteil des Heftes befindet sich eine kleine Übersicht, die sehr praktisch am Kühlschrank befestigt werden kann, damit man das kulturelle Angebot gut im Blick hat und keinen Termin verpasst.

Kleinkunst: BölZinger, Best-of, Moritz Netenjakob, Mit Kant-Zitaten zum Orgasmus; Nektarios Vlachopoulus & Sandra Da Vina; Stephan Bauer, Weihnachten fällt aus! Josef gesteht alles!

Musik: 17. August, Mikail Aslan Ensemble sowie Rody Rexes & Havanna Café, Treffpunkt Alter Markt ab 19:15 Uhr, Sclosskichen-Konzert zur Reformation, Schlosskirche Hachenburg ab 17:00 Uhr. 23. Harmonika-Treffen, Stadthalle Hachenburg ab 14:30 Uhr.

KiJu: Himmelrot und Erdbeerblau, Burggartenschule (Textilgestalten-Raum), jeweils Dienstag von 16:45 bis 18:15 Uhr, Comic- & Manga-Zeichenkurs, Jugendzentrum Hachenburg,        jeweils Donnerstag von 17:00 bis 18:30 Uhr.

Feste/Festivals: 06. August bis 08. Oktober. Hachenburger Reformationsfestival, über 20 Veranstaltungen, Infos unter www.evangelisch-in-hachenburg.de

  1. September Hachenburg Lichterloh, Innenstadt und Burggarten Hachenburg ab 20:00 Uhr. Monkey Jump – Kneipenfestival, Innenstadt Hachenburg ab 20:00 Uhr.

Martinsfest: Zudem findet man im Veranstaltungskalender wie gewohnt Veranstaltungen anderer Veranstalter, wie Pit’s Kneipe, dem Marienstatter Musikkreis, der Kirmesgesellschaft Hachenburg, der Jugendkunstschule Altenkirchen, dem Werbering Hachenburg, dem Landschaftsmuseum Westerwald, der Stadthalle Hachenburg, Neue Galerie Café, Hähnelsche Buchhandlung, Stadtbücherei Werner A. Güth und der Diaszene Westerwald. Infos unter: www.hachenburger-kulturzeit.de (ari) Fotos: Ariwa