„Kuxscheine“ Beteiligung von Bergleuten an ihrem Grubenbetrieb

Veröffentlicht am 2. August 2017 von wwa

KATZWINKEL – „Kuxscheine“ Beteiligung von Bergleuten an ihrem Grubenbetrieb – Der rege Verein „Dorfgemeinschaft Katzwinkel – Elkhausen“ nimmt sich in seinen Schaukästen derzeit dem Thema Kuxscheine an. Diese hießen auch Anteilscheine und dokumentierten die finanzielle Beteiligung von Bergleuten an ihrem Grubenbetrieb. Nicht nur im Siegerland waren die Bergwerksbesitzer verpflichtet, die ihnen übertragenen Grubenfelder zu bearbeiten. Wegen der hohen Kosten wurden die Anteile auch an Privatpersonen verkauft. Abgebildet sind die Kuxscheine der Gruben Albrechtsglück mit ihrem Besitzer aus Niederfischbach sowie Wernsberger Erbstollen in Brachbach. Seit 1902 gehörte die Grube Alte Eisenhardt, gelegen unweit von Elkhausen, zu dem letztgenannten Betrieb. Neben den Schaukästen sind hier noch zwei historische Fotos aus Katzwinkel zu sehen. Eines zeigt ein zeitgenössisches Gemälde der früheren Grube Vereinigung; das andere eine Lokomotive auf der Grubenbahnstrecke zwischen Katzwinkel und Wissen.