Erfolgreiche Premierensaison der Uni-Liga Koblenz

Veröffentlicht am 23. Juli 2017 von wwa

KOBLENZ – Erfolgreiche Premierensaison der Uni-Liga Koblenz – Wie so oft in dieser Premierensaison der Uni-Liga Koblenz waren sich der Wetter- und Fußballgott einig und sorgten auch am letzten Spieltag für reichlich Sonnenschein. Mit Musik, einem Grill und einem Besuch der Koblenzer Brauerei, die einige Kästen ihres Bierguts spendierte, war alles angerichtet für einen gebührenden Abschluss der Liga, die kaum erfolgreicher hätte starten können: 12 Mannschaften von der Universität Koblenz-Landau und der Hochschule Koblenz, insgesamt 167 angemeldete Spielerinnen und Spieler und damit eines der größten Angebote des Allgemeinen Hochschulsports (AHS) in Koblenz, wie Dr. Sabine Bauer als Leiterin des AHS Koblenz bestätigte. In der Uni-Liga finden Fußballerinnen und Fußballer eigenverantwortlich zu einem Team zusammen und spielen mit kreativen Mannschaftsnamen wie „InTuS Koblenz“, „Inte(r) Gral“, „GlasHoch Rangers Koblenz“, „Arminia Bierfehlt“ oder „Wacker Eintrinken“ um die Meisterschale. Der Reiz der Liga entsteht auch durch die gute Mischung aus der Freude am Kicken und dem Ehrgeiz, die Spiele am Ende für sich zu entscheiden. Die Initiatoren der Uni-Liga Koblenz – Andy Schieler und Sebastian Mooz (wissenschaftliche Mitarbeiter der Hochschule Koblenz) – sorgten gemeinsam mit zwei weiteren engagierten Liga-Organisatoren – Julian Rönner (Studierender im Fachbereich Sozialwissenschaften) und Moritz Kuberg (wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hochschule Koblenz) – für den reibungslosen Ablauf des Ligabetriebs. Dazu gehörte etwa das wöchentliche Bekreiden des Rasenplatzes. Unterstützt wurde die Uni-Liga unter anderem durch die Studierendenvereinigung „nerds² = Deine Clubnacht in Koblenz“, die nicht nur mit einer Saisoneröffnungs- und Saisonabschlussparty einen feierlichen Rahmen, sondern auch als „nerds & friends“ selbst eine spielstarke Mannschaft in der Uni-Liga gestellt hatten.

Mit dem erfolgreichen Verlauf der Premierensaison zeigte sich auch Prof. Dr. Werner Hecker als Schirmherr der Uni-Liga Koblenz und früherer Präsident der TuS Koblenz zufrieden. Rüdiger Sonntag, Leiter des Sport- und Bäderamtes in Koblenz, überzeugte sich am letzten Spieltag persönlich von der Uni-Liga. Er hatte das Projekt gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin Heike Ollig entscheidend unterstützt, indem er Platzzeiten auf der Schmitzers Wiese bereitgestellt hatte.

Auf dieser Wiese fanden mit Unterstützung des Platzwartes Thomas Kievernagel von Ende April bis Ende Juni nahezu jeden Mittwoch und Donnerstag jeweils vier Spiele statt, in denen die Mannschaften um die heiß begehrte Uni-Liga Meisterschale spielten. Am Ende standen gleich zwei Mannschaften mit insgesamt 30 Punkten ganz oben und so entschied das bessere Torverhältnis über den 1. Uni-Liga Meister aus Koblenz: „Die Mannschaft die mir persönlich am besten gefällt“ behält zumindest bis zur 2. Uni-Liga Saison im Sommersemester 2018 die als Wanderpokal überreichte Trophäe in ihren Reihen. Und damit nicht genug: Das Siegerteam vertritt zudem die Stadt Koblenz bei der kommenden Uni-Liga Champions League, bei der alle Sieger der insgesamt 21 Uni-Liga Standorte in Deutschland gegeneinander antreten.

So bestätigt sich rückblickend das, was Schieler und Mooz bereits vor dem Ligabeginn hoffnungsvoll verkündetet hatten: „Wir sehen die Uni-Liga als große Bereicherung für das studentische Leben in der Region.“ Um die Wartezeit bis zur 2. Saison der Uni-Liga Koblenz im Sommersemester 2018 nicht zu lang werden zu lassen, ist im Wintersemester ein Uni-Liga Winter-Cup in der Halle geplant.

Weitere Informationen zur Uni-Liga Koblenz sind auf der Homepage (www.koblenz.uni-liga.com) und der Facebook-Seite der Liga zu finden.