Boule steht im Mittelpunkt

Veröffentlicht am 23. Juli 2017 von wwa

NEUWIED – Goethe-Anlagen: Boule steht im Mittelpunkt – Nachbarschaft kann französische Lebensart entdecken – In Frankreich gehören eifrig diskutierende Boulespieler zum Stadtbild. In Neuwieder entwickeln sich die Goethe-Anlagen zum Treffpunkt für die Freunde des Spiels mit den Metallkugeln. Seit Mitte Mai besitzen die Goethe-Anlagen an der Rheinstraße mit einer befestigten Boulebahn eine weitere Attraktion. Dort können Interessierte montags ab 16:00 Uhr und dienstags ab 15:00 Uhr in geselliger Runde die Kugeln möglichst zielgenau fliegen lassen. Neueinsteiger werden dann von erfahrenen Spielern angeleitet.  Nun richten das Quartiermanagement der Sozialen Stadt Neuwied und die Boulefreunde Goethe-Anlagen am Donnerstag, 3. August, ab 16:00 Uhr ihren ersten gemeinsamen Boule-Nachmittag aus. Er steht unter dem Motto „Boulen unter Nachbarn – zuschauen, mitmachen, picknicken“.

Das heißt: Passionierte Spieler des französischen Nationalsports stehen allen mit Rat und Tat zur Seite. Und wer selbst keine Kugel in die Hand nehmen möchte, kann einfach eine entspannte Zeit im Park genießen, den Spielern zuschauen und ein leckeres Picknick veranstalten. So wird der Bouleplatz ein Ort der Begegnung. Übrigens: Freies Spiel ist jederzeit möglich, die Kugeln können in der Gaststätte Bootshaus während deren Öffnungszeiten ausgeliehen werden. Weitere Informationen gibt es direkt im Stadtteilbüro am Rheintalweg 14, per Telefon unter 02631 863 070 oder per Email an stadtteilbuero@neuwied.de

Foto: In den Goethe-Anlagen treffen sich die Boulefreunde an der neu angelegten Bahn.