Raphael Jaschin und Julien Pascal Weber holen Bronze bei den Luxembourg Open

Veröffentlicht am 15. Juli 2017 von wwa

ALTENKIRCHEN – Zwei Medaillen auf Weltebene für SPORTING Taekwondo – Raphael Jaschin und Julien Pascal Weber holen Bronze bei den Luxembourg Open 2017 – Gleich beide männlichen A-Jugendlichen, die für SPORTING Taekwondo in Luxemburg beim Weltturnier an den Start gingen holten eine Platzierung, womit sie in der Weltrangliste aufsteigen. Jill-Marie Beck platzierte sich bei den Kadetten -51 kg nicht. Julien Pascal Weber hat bereits in Belgien eine Bronzemedaille auf Weltebene zu verzeichnen. Eine weitere gelang ihm im Schwergewicht der A-Jugend über 78 kg. Nur knapp verfehlte der 15jährige den Einzug ins Finale. Zwar weit zurückliegend engagierte er sich zum Ende des Kampfes für ein Drehen des Punktestandes, musste sich jedoch nach Ablauf der Zeit mit einem Punkt geschlagen geben. Obgleich der Einzug ins Finale und somit mindestens Silber sicher gewesen wäre, ist man froh um die Bronzemedaille.

Ähnlich knapp wurde Raphael Jaschin der Finaleinzug in der Gewichtsklasse bis 63 kg verwehrt. Im Viertelfinale besiegte er einen größeren Gegner aus Irland durch gute Kampfführung und zog ins Halbfinale ein. Gegen einen ebenfalls größeren ungarischen Kontrahenten musste auch er einen großen Rückstand aufholen, was ihm auch zum Ende gelang. Kurz vor Schluss noch die Führung erreichend riss der Gegner diese unglücklicherweise wieder an sich und verhinderte den Finaleinzug. Der Ungar siegte im Finale deutlich. Vielleicht wäre durch den Finaleinzug sogar Gold drin gewesen, wenn man bedenkt, dass Jaschin den Sieger der Luxembourg Open fast besiegt hatte. (euki) Foto: Sporting