Ex Schützenkönig Friedhelm Kohl stiftet neuen Königswanderpokal

Veröffentlicht am 17. Juni 2017 von wwa

MAULSBACH – Friedhelm Kohl siegt beim Königspokalschießen – Traditionell trafen sich die ehemaligen Schützenmajestäten am Fronleichnamstag im Maulsbacher Schützenhaus zum Wettkampf um die Wanderpokale der ehemaligen Könige, Königinnen, Prinzgemahle, Kron- und Schülerprinzen. Freuen durfte sich der 1. Vorsitzende Frank Heuten über eine stattliche Anzahl an Ex-Majestäten die den Weg bei strahlendem Sonnenschein ins Schützenhaus fanden. Begrüßen durfte er neben der amtierenden Schülerprinzessin Jana Brankers, die amtierende Kronprinzessin Antonia Peter, das amtierende Königspaar Königin Marita I. mit Prinzgemahl Gerd (Peter) sowie den amtierenden Bezirkskaiser Ewald Pfau der ebenfalls Mitglied im SV Maulsbach ist. Den Anfang machten um 14:00 Uhr zeitgleich die ehemaligen Kron- und Schülerprinzen, wobei jeweils der erste Schuss auf die hölzernen Wesen den amtierenden Majestäten vorbehalten war. Bei den ehemaligen Kronprinzen brachte nach einem kurzen Kampf Marion Nägelkrämer aus Niedermaulsbach mit dem 72. Schuss das Tier zu Fall. Bei den ehemaligen Schülerprinzen behauptete sich der letztjährige Pokalsieger Jonas Heuten aus Fiersbach. Anschließend gegen 15.00 Uhr nahmen die Ex-Könige den Wettkampf auf. Zuerst wurde um die Außenteile geschossen. Dabei waren folgende Schützen erfolgreich: Klaus Wolter (Kopf), Doris Lichtenthäler (linke Schwinge), Manfred Schmidt (rechte Schwinge) und den Stoß ebenfalls Manfred Schmidt. Den Rumpf holte mit dem 174. Schuss Friedhelm Kohl (Adorf-Seifen) von der Stange und gewann somit den Königspokal. Das Schöne an der ganzen Sache ist, das Friedhelm Kohl vor 44 Jahren den Wanderpokal stiftete und dadurch das Königspokalschießen überhaupt erst entstanden ist. Er selbst hat schon unzählige Male mit geschossen, aber bislang noch nie den hölzernen Vogel von der Stange geholt. Im Vorfeld hatte er angekündigt, das, sollte der Vogel bei ihm fallen, er einen neuen Wanderpokal stiftet, da der „Alte“ mittlerweile ja schon viel erlebt habe. Gesagt, getan, er holte den Vogel von der Stange und der Schützenverein darf sich auf einen neuen Wanderkönigspokal freuen. Zeitgleich starteten auch die Ex-Königinnen bzw. Prinzgemahle mit dem Luftgewehr das Schießen. Hier setzte sich Rene Nöttgen aus Hähnen gegen die Mitstreiterinnen und Mitstreiter durch und schoss den Vogel ab. Abschließend bedankte sich Schützenmeister Heuten für die rege Teilnahme und führte mit Königin Marita I. die Siegesehrung durch. Ein kleines Jubiläum hatte in diesem Jahr auch Hauptmann Burkhard Asbach. Er war genau vor 25 Jahren Schützenkönig der Maulsbacher Schützen und erhielt dafür noch ein kleines Präsent. Nach der Pokalübergabe fand der Tag bei Kaffee und Kuchen einen schönen Ausklang. Weitere Infos www.sv-maulsbach.de (stk) Fotos: Streginski