Spannende Spiele auf hohem Niveau in der Betzdorfer Molzberghalle

Veröffentlicht am 18. April 2017 von wwa

GEBHARDSHAIN – Badmintonnachwuchs der DJK Gebhardshain nimmt erstmals an einem Ranglistenturnier teil – Spannende Spiele auf hohem Niveau in der Betzdorfer Molzberghalle – Der BC „Smash“ Betzdorf richtete über zwei Tage das erste Ranglistenturnier des Jahres im Bereich des Badmintonverbandes Rheinland aus. In den Altersklassen U13 bis U19 wurde in der Einzeldisziplin getrennt nach Jungs und Mädels um Punkte gekämpft. Am Ende des Jahres werden dann alle Turnierergebnisse zu einer abschließenden Rangliste zusammengeführt. Die besten Spieler/innen können sich so für die südwestdeutschen Meisterschaften qualifizieren.

Dementsprechend gut besetzt war das Teilnehmerfeld. Von der DJK Gebhardshain hatten sich in der U13 Sebastian Schmidt, Konstantin Muschallik und Anna Hoß getraut. Bei den U19ern traten Joshua Trapp und Dominik Seibert an. Die beiden hatten es eindeutig am schwersten. In dieser Altersklasse traten fast ausschließlich Spieler mit viel Erfahrung an, die teilweise bereits auf hohem Niveau im Seniorenbereich spielen. Umso erstaunlicher war in dem 12er Feld der neunte Platz für Joshua und der zehnte für Dominik und die Tatsache, dass auch bei einigen verlorenen Spielen, der Abstand zu den Gegnern nicht so groß war.

Bei den U13ern war sowohl das Mädchen als auch das Jungenstarterfeld mit je 16 Spielern stark besetzt. Es waren fast alle Topspieler, vor allem aus der Kaderschmiede des FSV Trier-Tarforst gekommen. So hatte es Sebastian als Neueinsteiger schwer und musste einige Niederlagen einstecken, ging aber immer erhobenen Hauptes vom Feld. Konstantin lieferte in den Gruppenspielen einen Dreisatzkrimi nach dem anderen und konnte mit hervorragender Moral zwei von drei Partien für sich entscheiden und ins Halbfinale einziehen. Dort wartet sein JSG-Kollege Mika Schönborn vom BC „Smash“ Betzdorf auf ihn, gegen den an diesem Tag noch kein Kraut gewachsen war. Im Spiel um Platz drei verlor Konstantin unglücklich knapp in zwei Sätzen. Trotzdem eine super Premiere mit Platz vier!

Anna konnte zwei ihrer Vorrundenspiele klar gewinnen. Im dritten gegen Katharina Nilges aus Bad Marienberg wurde es allerdings ein unglaublicher Fight. Anna musste im dritten Satz fünf Matchbälle abwehren, bevor sie mit 23:21 als Siegerin vom Platz ging. Im Halbfinale gegen die spätere Turniersiegerin aus Trier war dann aber die Luft raus, ebenso wie im Spiel um Platz drei. Aber wie bei Konstantin blieb ein hervorragender vierter Platz, zumal sie mit einer Erkältung angetreten war.

Alles in allem hat sich die Fahrt nach Betzdorf auf jeden Fall gelohnt. Abgerundet wurde die klasse Stimmung durch die guten Platzierungen der Betzdorfer Freunde Mika, der als Zweiter bei den U13ern aufs Treppchen kam, und Evelina, die bei den U13ern Mädels einige Siege erringen konnte. (Vereinsbericht) Fotos: Privat