„Neue Arbeit“ erhält Kunst am Bau von der Lebenshilfe

Veröffentlicht am 12. März 2017 von wwa

ALTENKIRCHEN – Geschenk der Lebenshilfe zur Eröffnung der Räumlichkeiten der „Neuen Arbeit“ eingelöst – Bei der Einweihung der Räume der „Neue Arbeit“ in der Philipp-Reis-Straße in Altenkirchen versprach Jochen Krentel, Geschäftsführer der Lebenshilfe, ein Geschenk zur Einweihung nachzureichen. So entstand ein außergewöhnliches Inklusionsgeschenk. Stefanie Schneider, Geschäftsführerin der „Neue Arbeit“ und Gerlinde Räder, Inklusionsbeauftragte der Lebenshilfe nahmen das besondere Projekt in Angriff. Unter Anleitung uns Koordination des Künstlers Dieter Horn wurden von Bewohnern der Lebenshilfe, Eltern und auch Flüchtlingen zwei wunderbare Skulpturen hergestellt. Die Arbeit mit allen Beteiligten, so Dieter Horn, gestaltete sich sehr harmonisch und habe sehr viel Spaß gemacht. Der Chor der Lebenshilfe sang zur Einleitung der feierlichen Skulpturenenthüllung drei Lieder und erhielt begeisterten Beifall. Die männliche Skulptur nahm vor dem Haupteingang und die weibliche Figur sitzt am Fenster im Flur des Erdgeschosses. Zum Dank für die Mithilfe bei der künstlerischen Arbeit überreichte Künstler Horn den drei Erwachsenen jeweils einen künstlerischen, angebissenen Apfel aus Ton. (rewa) Fotos: Rewa