Julien Pascal Weber ist Deutscher Vizemeister

Veröffentlicht am 6. März 2017 von wwa

ALTENKIRCHEN – Julien Pascal Weber von SPORTING Taekwondo ist Deutscher Vizemeister 2017 – Drei Athleten nahm Trainer Eugen Kiefer zur Deutschen Meisterschaft nach Ingolstadt mit. Alle drei erbrachten eine hervorragende Leistung. Am Ende konnte ein Vizemeistertitel erkämpft werden.

Den Anfang machte bei den Erwachsenen Justin Grützmacher, der direkt den ersten Kampf des Turniers absolvieren musste. Hier begegnete ihm ein starker Kontrahent aus Hamburg. Ein spannender Kampf bis zum Ende hin machte das Endergebnis umso spannender. Der SPORTING Kämpfer verdiente sich anfangs eine relativ hohe Führung, die der Hamburger jedoch nach und nach ausglich. Schließlich ging der Kampf zu Ungunsten von SPORTING schier knapp 35:34 aus. Wenn man bedenkt, dass der Gegner alle seine Folgekämpfe hoch und deutlich gewann und letztlich Deutscher Meister wurde, ist es umso ärgerlicher zu wissen, dass Justin Grützmacher dem Titel näher war als das Ausscheiden im ersten Kampf vermuten lässt.

Am nächsten Tag ging Raphael Jaschin an den Start und beendete das Achtelfinale überaus deutlich mit 23:9 gegen einen Kämpfer aus Berlin. Mit einem knappen Ergebnis des darauf folgenden Kampfes von 6:8 blieb ihm der Einzug in die Medaillenränge leider verwehrt.

Julien Pascal Weber kämpfte mit guter Tagesleistung und einer enormen Entwicklung seit den letzten Monaten das ganze Turnier hindurch stark. Im Viertelfinale zog er sich eine starke Schienbeinverletzung zu, beendete dieses jedoch souverän zu seinen Gunsten. Trotz Blessur besiegte er im Halbfinale den German-Open-Dritten und bis dato Deutschen Vizemeister seiner Gewichtsklasse. Im Finale machte sich die Verletzung durch einen starken Aufprall im Schlagabtausch wieder bemerkbar und verhinderte ein Weiterkämpfen. Julian Pascal Weber erkämpfte sich somit durch große Leistung den Deutschen Vizemeistertitel. Trainer, Verein und Sportkameraden gratulieren hierzu stolz und wünschen dem noch jungen Sportler in seiner vielversprechenden Laufbahn weiterhin viel Erfolg! (Vereinsbericht) Foto: Privat