SSV95 Wissen – HSG Bad Ems/Bannberscheid III 21:20

Veröffentlicht am 23. Februar 2017 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen – Knapper Heimsieg im direkten Duell -SSV95 Wissen – HSG Bad Ems/Bannberscheid III 21:20 (12:10) – Am Samstagabend empfing der SSV Wissen den direkten Verfolger HSG Bad Ems/ Bannberscheid III. Dies war das erste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften für diese Saison, da das Hinspiel auf den 05. März verschoben wurde. Trainer Spieß stellte seine Mannschaft darauf ein, mit viel Tempo das Spiel zu gewinnen. Sebastian Philipp betonte vor allem „mit Spaß und Freude dabei zu sein“ und somit die Spielabläufe sicher durchführen zu können. Die Hausherren nahmen von Anfang an das Spiel in die Hand und kamen über die gesamte Spielzeit nie in Rückstand. Allerdings hatten die Gäste stets eine passende Antwort parat und blieben somit maximal mit 3 Toren Rückstand stets in Schlagweite.

Zur Halbzeit führten die Gastgeber mit 12:10. Trainer Spieß war mit der Abwehr zufrieden, jedoch wurden im Angriff zu viele gute Gelegenheiten liegen gelassen. Mit einer besseren Auswertung der zum Teil bester Chancen hätte sich der SSV bereits deutlicher absetzen können.

Zurück auf der Platte blieben weiterhin einige dieser guten Chancen auf der Strecke, was allerdings auch an den guten Leistungen beider Torhüter lag. Besonders erfreulich war es, dass Trainer Spieß zu jederzeit auf frischen Wind von der Bank bauen konnte. Thomas Renji konnte auf Abruf mit 3 Toren überzeugen. Des Weiteren hatte Andreas Löhmann viel Spaß daran den Kreisläufer Jan Schneider in allen Variationen anzuspielen. Die Herren des SSV Wissen hätten die Partie bereits beim 20:18 für sich entscheiden können, jedoch konnte der gegnerische Torhüter eine Vorentscheidung verhindern Im Gegenzug kamen dann die Gäste wieder auf ein 20:19 heran. Das Publikum wurde von der spannenden Schlussphase förmlich mitgerissen. Nach einem besonders sehenswerten Treffer von Jan Schneider, der mit dem Rücken zum Tor vom Kreis aus verwandelte, war die Partie rund 30 Sekunden vor dem Ende entschieden. Unter großen Beifall konnte die Freude über den Sieg auch durch das 20. Tor der Gäste nicht mehr getrübt werden, da sich der SSV mit einem 21:20 belohnte.

Das Rückspiel in nur zwei Wochen soll dann mit einer ähnlichen Einstellung, jedoch deutlich besserer Chancenauswertung bestritten werden, um sich erneut mit zwei Punkten zu belohnen. Es spielten: Dietrich – Gräber, Schneider (4), C. Hombach (3), Brenner, Pfeifer, Nickel, Perez Leal, Renji (3), P. Hombach (3), Philipp (1), M. Henseler (1), Löhmann (2), M. Rödder (4/2). (Vereinsbericht)

Foto 15: „Trotz der Tatsache, dass die Gäste aus Bad Ems und Bannberscheid in der Abwehr ordentlich zulangten, wie hier beim Foul an Thomas Renji zu erkennen ist, gelang es dem SSV dennoch, exakt ein Tor mehr als der Gegner zu erzielen.“

„Entschied mit dem vorletzten Treffer die Partie äußerst sehenswert zugunsten des SSV: Jan Schneider.“