SF Puderbach 09 – SSV95 Wissen 24:20

Veröffentlicht am 7. Februar 2017 von wwa

WISSEN/PUDERBACH – SSV95 Wissen – Missglückte Revanche in Puderbach – SF Puderbach 09 – SSV95 Wissen 24:20 (11:7) – Am Samstagabend reisten die Herren des SSV Wissen zum Kreisnachbarn nach Puderbach. Nachdem man im Hinspiel bereits einen Punkt an den Gastgeber aus Puderbach abgetreten hat, war die Mannschaft im Rückspiel gewillt, die zwei Punkte mit an die Sieg nehmen. Trainer Spieß stellte seine Mannschaft vor dem Spiel auf ein körperlich hartes Spiel ein. Eine Offensive 5:1-Deckung sollte schnelle Ballgewinne generieren und so und Gegenstöße ermöglichen.

Von Beginn an entwickelte sich ein hektisches Spiel mit vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern auf beiden Seiten. In der Abwehr abgefangene Bälle konnten nicht in Tore umgesetzt werden. Das erste Tor des Spiels erzielten die Gäste nach vier gespielten Minuten. Keiner Mannschaft gelang es zu Beginn des Spiels, Akzente im Angriff zu setzen. So stand es nach zehn Minuten grade einmal 2:2. Als erstes waren es dann an den Hausherren aus Puderbach, sich abzusetzen, da es nach einem 3:0-Lauf 6:3 stand. Diesen Vorsprung konnten die Wissener allerdings schnell wieder egalisieren. Nach dem 7:7 sollte den Gästen nichts Zählbares mehr gelingen. In der weiterhin hektischen Partie scheiterten die Angereisten immer wieder an dem gut aufgelegten Torhüter der Puderbacher oder durch zumeist leichte Eigenfehler an sich selbst. Durch achtlos weggeworfene Bälle und Ungenauigkeiten im Torabschluss kam es zum Halbzeitstand vom 11:7 für die Hausherren.

In der Halbzeitpause mahnte Trainer Spieß die mangelnde Konzentration an. In der Abwehr solle wieder besser aufgepasst und im Angriff wieder vermehrt die bekannten Spielzüge auf die Platte zu bringen – auch um sich mehr Sicherheit im Spiel mit Ball zu holen. Außerdem sollten in der zweiten Hälfte die Außen der Gastgeber komplett aus dem Spiel genommen werde, um Puderbach an seinem Spielaufbau zu hindern.

Fest entschlossen, das Spiel noch zu den eigenen Gunsten entscheiden zu können, ging es zurück auf das Spielfeld. Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen eher zum Torabschluss zu gelangen. Allerdings fand jetzt auch Puderbach immer häufiger die Lücken in der Abwehrreihe der Wissener. So kam es, dass die Herren des SSV immer einem Rückstand von drei bis fünf Toren hinterherlaufen mussten. Auch zwei Überzahlsituationen konnten nicht zum eigenen Vorteil genutzt werden. Zur Mitte des zweiten Spielabschnitts stellten die Gäste auf eine 6:0-Deckung um. Damit sollten die entstandenen Lücken in der Deckung schneller geschlossen werden. Leider sollte es auch zu diesem Zeitpunkt nicht gelingen, die in der Abwehr hart erkämpften Bälle in Tore umzuwandeln. So stand es nach 60 gespielten Minuten 24:20 für die Gastgeber aus Puderbach.

Resümierend ist zu sagen, dass den Wissenern an diesem Tag die Leidenschaft am Handballspielen fehlte. Zu schnell gesuchte Abschlüsse aus Einzelaktionen, sowie hektisch weggeworfene Bälle im Gegenstoß und Unkonzentriertheit in der Abwehr führten zu der verdienten Niederlager des SSV. Schon kommenden Samstag heißt es in heimischer Halle Wiedergutmachung zu leisten. Zu Gast ist der Tabellenführer aus Bassenheim. Um zuhause weiterhin ungeschlagen zu bleiben, hoffen die Wissener auf die Zahlreiche Unterstützung der Fans. Anwurf ist um 19:00 Uhr in der Konrad-Adenauer Halle in Wissen. Es spielten: Dietrich – Gräber, Schneider (1), C. Hombach (1), Brenner (1), Renji (1), P. Hombach (5), Philipp (4), Löhmann (3), M. Rödder (4). (Vereinsbericht)