Eichhörnchen bedienen sich am Vogelhaus

Veröffentlicht am 30. November 2015 von wwa

Tiere 0736OBERLAHR – Tierischer Besuch auf dem Balkon – Tiere 0431Ein verregneter Sonntag Ende November, draußen fegte ein hässlicher Wind ums Haus. Kein Wetter für Spaziergänge durch die Natur. Also freut man sich wenn die Natur auf den heimischen Balkon kommt. Vor Wochen hatte mal ein schwarzbraunes Eichhörnchen an meine Balkontür geklopft und mich erschreckt. Auf der ersten Etage klopft eigentlich normalerweise keiner an die Scheibe. Das possierliche Tier hat sich dann am Vogelfutter bedient, ist über die Balkonbrüstung in den Apfelbaum gesprungen und durch den Garten verschwunden. Für den Eichelhäher hatte ich ein paar Haselnüsse in das Vogelhaus gelegt. Die hat sich das Eichhörnchen ein paar Tage später abgeholt. Nach meinen ersten unscharfen Fotoversuchen, hatte ich nun die richtige Kamera auf dem Tisch liegen um die Aktivitäten meines neuen Futtergastes einzufangen.

Inzwischen hatte ich in Haselnüsse aus dem Supermarkt investiert, da die selbst gesammelten verbraucht waren. Im Minutentakt waren in den letzten Tagen Haselnüsse und Kastanien weggeschleppt und versteckt worden. Inzwischen hatte ich die Vermutung dass es zwei verschiedene Eichhörnchen sind. Das eine recht mutig, störte sich nicht an meiner Kamera, das zweite war immer ganz schnell weg. Am ersten Adventwochenende kam ein mit Sternen geschmückter beleuchteter Tannenbaum auf den Balkon. Das Meisen und Kleiber, Spatzen und Rotkehlchen im Landeanflug dort Rast machten war normal. Bei Sprung der Eichhörnchen ins Tannengrün kam allerdings der Baum ganz schön in Bewegung und die Sterne fielen schon mal zu Boden. Die Spatzen, die immer im Pulk am Fressnapf picken, nehmen meist reiß aus wenn ein Eichhörnchen sich an den Kernen bedient. Sogar die roten Äpfel, die eigentlich zur Dekoration im Blumenkasten lagen, hat der putzige Nager probiert. Jedenfalls ist es immer schön, wenn ich den tierischen Besuch, egal ob Vogel, Eichhörnchen oder die Haselmaus mit der Kamera festhalten kann. (mabe) Fotos: Becker