Riesenbovist in Oberirsen gefunden – Mit 2,5 Kilo kein Leichtgewicht

Veröffentlicht am 11. Oktober 2015 von wwa

Pilz - 5611OBERIRSEN – Mit einem Pilz war der Sammelkorb gefüllt – Riesenpilz sorgte in Oberirsen für das Tagesgespräch. Birgit Henke und ihr Bruder Uwe Pakendorf waren wieder einmal auf Pilzsuche. An sich kein großartiges Unterfangen. Wald und Flur wurden wie immer durchstreift und nach essbaren Pilzen abgesucht. Auf der Wiese fanden sie schließlich einen Pilz der ihre Erwartungen und auch Vorstellungen von der Größe eines Pilzes übertraf. Der Bursche, der sich da ins Gras drückte, hatte einen beträchtlichen Umfang. Auf der Längsachse maß der Pilz etwas über 40 Zentimeter und in der Breite waren es ebenfalls gut 30 Zentimeter. Schwer war der Weiße Riese auch noch. Auf der Waage brachte er später etwas über 2,5 Kilo. Große Pilze hatten die Beiden schon des Öfteren gefunden, doch der hier übertraf alle Vorstellungen. Die Kontrolle über den Fund brachte als Resultat einen essbaren Riesenbovist aus der Familie der Champignonverwandten. Nach einigen Fotos zur Erinnerung und ab ging es in die Küche. Dort wurde er fachmännisch zerlegt, lecker zubereitet und verspeist. Fotos: Rewa/Privat