Das besondere Zuhause für eine arme Hundeseele gesucht!

Veröffentlicht am 1. Oktober 2015 von wwa

Tiere Hund Shadow 1FIERSBACH – Junger Schäferhund-Mix sucht dringend neues Zuhause – Das besondere Zuhause für eine arme Hundeseele gesucht! – Tiere Hund Shadow 5Shadow ist ein Schäferhund-Mix, am 27. Juli 2014 geboren. Er ist kastriert, geimpft und geschippt – Shadow kam am 26. April nach Fiersbach, total verängstigt und voller Misstrauen. Als Info hatte man lediglich, dass er aus Russland kam und dort nur Schlimmes erlebt hat. Mit anderen Hunden sei er verträglich, anfassen ließe er sich aber nicht.

Die einzige die ihn anleinen konnte war eine junge Frau, die sich in der Pension, wo er vorher war, um ihn gekümmert hatte. Dort wurde er vom Pflegepersonal abends aus dem Auslauf mit Besen wieder nach drinnen gescheucht, weil sie ihn ja nicht anfassen konnten. Die Pension sei aber zu teuer…. und entweder würde man ihn in Fiersbach nehmen, oder er ginge zurück nach Russland oder auf den Tisch! Was wohl so viel wie einschläfern bedeutete. Diese Aussage machte eine Person des Vorstandes einer sehr ominösen Tierschutzvereinigung.

Also wurde Shadow erst einmal aufgenommen. Die Tür zwischen Haus und Garten wurde aufgemacht, damit Hundchen sich frei bewegen konnte. Rein ging es allerdings nur mit Tricks und Leckerchen weil er Panik vor engen Durchgängen und geschlossenen Räumen hatte. Aber so gewöhnte er sich langsam an die Umgebung und ungefährliche Situation. Nach drei Tagen war das Eis gebrochen und das neue Frauchen durfte ihn das erste Mal anfassen.

Seit dem geht es stetig bergauf und er ist sehr lernbegierig. Etwas später entdeckte man, dass er in der Zunge zwei Löcher hatte und auch die eine Lefze durchbohrt war. Er scheint wirklich im wahrsten Sinne des Wortes durch die Hölle gegangen zu sein. Mittlerweile ist er ein fast normaler Hund, jung und unternehmenslustig und es ist Zeit ihm die große weite Welt zu zeigen.

Hier beginnt wieder ein neues Problem. Seine jetzige Halterin ist den ganzen Tag berufstätig und kann ihm somit nicht mehr das bieten was er braucht. Ab mittags fängt er an zu heulen, so sagen die Nachbarn. Im Haus lebt noch eine alte Hündin und die reicht ihm jetzt nicht mehr aus. Er braucht dringend ein paar nette Leute die ihm die Zeit geben, die er braucht. Dafür wird er den neuen Besitzern mit Sicherheit sein ganzes Herz und absolute Treue schenken. Kontakt für Interessenten unter Telefon 02686 988392 ab 18:00 Uhr (wwa) Fotos: Privat