Mittwoch, 26.07.2017

Fahrraddieb am Dienstag in Betzdorf gestellt

BETZDORF – Fahrraddieb am Dienstag in Betzdorf gestellt – (mehr …)

Unbekannte schiessen in Herdorf auf Rollladen

HERDORF – Verstoß gegen Waffengesetz – (mehr …)

- Werbung -

Unbekannte schneiden in Schürdt Verkehrsschild ab

SCHÜRDT – Sachbeschädigung in Schürdt – (mehr …)

Hobbyturiere bei WHC Bettgehausen/Seelbach

BETTGENHAUSEN – Der Ball rollt wieder beim Sportfest in Bettgenhausen/Seelbach – (mehr …)

- Werbung -

Torsten Hake ist neuer Schützenkönig in Birken-Honigsessen

BIRKEN-HONIGSESSEN – Neue Majestäten bei der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen – (mehr …)

Rinder blockieren die B 49

OBERFELL – Rinder laufen über B 49 – (mehr …)

- Werbung -

BMW überschlägt sich auf der B 49

KOBLENZ – BMW überschlägt sich auf der B 49 – (mehr …)

Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der B 50

SIMMERN – Schwerer Verkehrsunfall auf der B 50 – (mehr …)

- Werbung -

VdK Ortsverbände besuchen Straußenfarm in Remagen

REMAGEN – VdK Ortsverbände besuchen Straußenfarm in Remagen – (mehr …)

CDU fordert barrierefreie Bahnhöfe und mehr passiven Lärmschutz am unteren Mittelrhein

LINZ – CDU fordert barrierefreie Bahnhöfe und mehr passiven Lärmschutz am unteren Mittelrhein – Erwin Rüddel hatte Parlamentarischen Staatssekretär Peter Bleser zu Gast – „Die Deutsche Bahn ist auch bei den Bahnhöfen im Landkreis Neuwied gefordert barrierefreie Zugangsmöglichkeiten sicherzustellen. Das gilt vor allem mit Blick auf Reisende, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind“, erneuerte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete seine Forderung unter Zustimmung beim Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs Peter Bleser am Bahnhof in Linz. (mehr …)

- Werbung -

MdL Höfer zu Gast im KOMPA

ALTENKIRCHEN – „Nachfrage an Ferienbetreuungen im Kreis Altenkirchen steigt stetig“ – MdL Höfer zu Gast im KOMPA Altenkirchen – Landesmittel deutlich aufgestockt – (mehr …)

Neuer Computereinsteigerkurs der Kreisvolkshochschule in Altenkirchen

ALTENKIRCHEN – Keine Angst vor dem Computer – Neuer Computereinsteigerkurs der Kreisvolkshochschule in Altenkirchen – (mehr …)

- Werbung -

Studierende der Elektrotechnik besuchten das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik in Wachtberg

KOBLENZ/WACHTBERG – Studierende der Elektrotechnik besuchten das Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik in Wachtberg – (mehr …)

Der Abfallzweckverband REK Rheinische-Entsorgungs-Kooperation bekommt weiteren Zuwachs

NEUWIED – Ab 2018: Kreis Ahrweiler neues REK-Mitglied – Der Abfallzweckverband REK Rheinische-Entsorgungs-Kooperation bekommt weiteren Zuwachs. Dies wurde bei der letzten Zweckverbandsversammlung in Bonn einstimmig beschlossen. (mehr …)

- Werbung -

Jugendpolitische Bildungsfahrt in den Herbstferien führt in die Toskana

ALTENKIRCHEN – NEUWIED – Ferien, Spaß haben, Freunde treffen und trotzdem etwas lernen, geht das? – Na klar – (mehr …)

„Fachkraft für Integration und Inklusion“

ALTENKIRCHEN – Kreisvolkshochschule bietet Weiterbildung zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“ an – Am Montag, 16. Oktober startet in Altenkirchen die berufsbegleitende Weiterbildung zur „Fachkraft für Integration und Inklusion“ in Trägerschaft der Kreisvolkshochschule und des Kreisjugendamtes. (mehr …)

- Werbung -

Dienstag, 25.07.2017

Radfahrer nach Ausweichmanöver schwer verletzt

GROSSMAISCHEID – Fahrradfahrer schwer verletzt – Verursacher flüchtig – (mehr …)

34jähriger Unfallverursacher schwer verletzt

DIERDORF – Schwerer Verkehrsunfall auf der L258 – (mehr …)

- Werbung -

Hans-Joachim Feix trägt aus bisher unveröffentlichtem Band vor

NEUWIED – Lesung im ehemaligen Friedhofsgärtnerhäuschen – Hans-Joachim Feix trägt aus bisher unveröffentlichtem Band vor – (mehr …)

Ingenieurbüro untersucht den Gewässerzustand

NEUWIED – Starkregen: Experten am Gladbach unterwegs – Ingenieurbüro untersucht den Gewässerzustand – (mehr …)

- Werbung -

Lehre und Lernen im Zeitalter der Digitalisierung

KOBLENZ – Online oder Offline – Lehre und Lernen im Zeitalter der Digitalisierung – Ein praxisnahes Studium findet heute nicht mehr ohne Laptop, Tablet und Smartphone statt – weder auf Seiten der Studierenden noch auf Seiten der Lehrenden. Auch wenn es Tafel und Overhead-Projektor noch in vielen Räumen gibt, beschäftigen sich Lehrende und Lernende der Hochschule Koblenz mit der Frage, wie sich Lehre und Lernen im Zeitalter der Digitalisierung weiterentwickeln. Im Rahmen einer Projektphase im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften sind fünf Marketing-Studierende dieser Frage nachgegangen. Dazu wurden Schülerinnen und Schüler, Studierende, Lehrende sowie Expertinnen und Experten im Bereich E-Learning befragt, welche Erwartungen, Möglichkeiten und Hindernisse die Digitalisierungsstrategien an Hochschulen beeinflussen. (mehr …)